Warum macht TK-Pizza dick und macht selbstgemachte Pizza auch dick?

5 Antworten

Alles von dem man zu viel isst macht letztlich dick. Aber eine selbstgemachte Pizza, am besten aus Hefeteig gesund belegt, kann sogar gesund sein. Dick macht ja in aller erster Linie der Belag: Viel fette Salami, viel fetter Käse. Klar ein bisschen kann drauf sein und Fett braucht der Körper ja auch, aber es kommt eben auf das Verhältnis an.

Hallo,

zu pauschalisieren bringt hier nichts, alles macht dick wenn man genug davon isst. Speziell zur Pizza kann man aber sagen, das man durchaus eine Pizza herstellen kann die nicht nur kalorisch niedrig, sondern auch gesünder zubereitet werden kann, als eine Fließbandpizza. Knackpunkt ist häufig der Teig in Kombination mit diversen fetten Zutaten mit der die Pizza belegt ist. (Käse, Salami etc.). Versuche doch mal 2 Teigvarianten der anderen Art, und belegt diese mal mit verschiedenen Sorten von Gemüse. Als Pizzasauce einfach passierte Tomaten mit Pfeffer, Salz und Oregano mischen (Zauberstab).

Hier einige Rezepte für einen weizenlose Pizza:

http://www.spirulina-kaufen.de/Rezepte/glutenfreie-pizza-ohne-weizen-weizenlos/

Dort ist auch ein Rezept zu finden für einen Pizzateig nur mit Thunfisch und Ei:

Von viel Pizza wird man dick, weil sie fettig ist. Wenn du sie selbst machst, kannst du allerdings beeinflussen was reinkommt und womit du sie belegst. Wenn du dir eine Gemüsepizza machst, wirst du nicht so viel zunehmen. Aber übertreiben solltest du es dennoch nicht. Auch der Teig hat Kalorien - Hefeteig etwa 300 auf 100 g.

Es ist so...Alles, was viele Kohlenhydrate hat, kann dick machen...! Nudeln, Reis, Kartoffeln, Teigwaren, Vollkornprodukte, Obst, Pizze (selbst gemacht oder tiefgekühlt),usw...!

nicht unbedingt, es ist halt relativ viel Fett in so einer Pizza drin. Und dementsprechend auch immer um die 900 kcl. Insbesondere der Käse macht den großen Fettanteil aus.

Was möchtest Du wissen?