Warum ist mir Morgens immer so übel?

5 Antworten

Wenn dein Magen rebelliert, dann würde ich darauf hören. Wenn er erst Wasser benötigt, dann ist das eben so.

Geh erstmal zum Arzt oder direkt zur Apotheke, wenn du weißt was du brauchst

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hast du vielleicht einen Reizdarm?

Klingt nach Entzündung im Magen oder so.

Was sagt der Arzt dazu?

War noch nicht beim Arzt, kenne einige Leute denen es so geht...

@Pfanner1999

Ach, und das ist ein Grund, nicht zum Arzt zu gehen? Das ist aber ein ziemlich dummer Grund, das muss ich mal sagen.

Große angst vor erbrechen,magen darm?

Ich wäre wirklich froh, wenn mir jemand helfen könnte. (16 jahre alt, weiblich, gymnasium) Seit 6 jahren leide ich an der angst zu erbrechen und das ziemlich schlimm. Seit kurzem ist diese angst deutlich schlimmer geworden. Vor 4 wochen wachte ich morgens auf und mir war übel. Ich habe natürlich panik bekommen und wollte nicht in die schule. Bin ich dann aber doch gegangen weil die übelkeit weg war. Aber als ich dann im unterricht saß wurde mir wieder übel und hatte so eine angst mich übergeben zu müssen und bin deshalb auch schnell wieder nachhause gegangen. Daraufhin war 1 woche ferien in denen mir in schüben übel wurde, meistens wenn ich mich da reingesteigert habe. Ich habe ca 5 tage fast nichts gegessen und nichts getrunken weil ich so angst hatte zu erbrechen.Wir zum arzt gegangen und er hat gesagt wenn ich jetzt noch 1 tag nichts esse und trinke müsste ich eine infusion bekommen und meinte auch dass alles sei nur psychisch bedingt. Als dann wieder die schule angefangen hat wurde das alles noch schlimmer, denn immer wenn ich die schule betreten habe wurde mir wieder so übel, dass ich sofort nachhause gegangen bin. Es hat mir immer spaß gemacht in die schule zu gehen und plötzlich habe ich einfach angst davor mich da zu übergeben? Wir sind deswegen auch zum psychologen gegangen und er hat mir sofort termine gegeben ich hoffe, dass es helfen wird weil ich so nicht mehr weiter leben kann. Diese angst wird immer schlimmer. (Ich war schon immer ein sehr schüchterner und an sich selbst zweifelnder mensch) Seit gut 1 woche war mir garnicht mehr übel weil ich versucht habe gegen meine angst anzukämpfen. Doch gestern hatte ich den ganzen tag so ein komisches hunger/leere und ein aufgeblähtes gefühl im magen was manchmal weg ging aber meistens da war. Das war aber anders als hunger das war sogar schon bisschen unangenehm. Aber gegessen habe ich wie immer also normal hatte auch appetit. Heute nacht bin ich dann plltzlich aufgewachg und mir war richtig übel. Das huelt dann so 20 min an und ging wieder weg. Jetzt( nächster morgen) geht es mir eigentlich wieder gut nur ich weiss halt nicht ob ich magen darm habe oder nicht. Ich habe nämlich sehr große angst vor magen darm. Ich habe mich weder übergeben noch durchfall. Also kann es das sein? Ich habe vorgestern abends richtig viele weintrauben gegessen und paar stunden später hatte ich das dann vllt habe ich ja blähungen davon bekommen oder so. Ich weiss nicht was ich machen soll denn immer wenn mir iwie kurz übel wird oder mein bauch bisschen weh tut denke ich immer es ist magen darm und sage dann alle termine ab und gehe nicht in die schule und esse dann auch nichts.( ich bin übrigens untergewichtig, bei einer größe von 1,65 46 kilo) ich weiss einfach nie ob ich magen darm habe oder nicht das macht mich fertig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?