Warum ist mir immer schwindelig. Weiss jemand, woher das kommt?

5 Antworten

Es kann auch eine Art der Epilepsie sein (deshalb muss man nicht zappeln/krampfen, wie man immer meint). Meine eigene Erfahrung: Lässt sich durch ein EEG und eine MRT des Kopfes (Magnet-Resonanz-Tomographie) feststellen. Es könnte an einer Stelle im Gehirn die Kommunikation von rechter und linker Hälfte unterbrochen sein: dann Schwindel, umkippen, aber man kann noch "da" sein. Dagegen gibt es Tabletten, und der Schwindel hört sofort auf. Über fünfzig Jahre wurden bei mir die verschiedensten Sachen "festgestellt", nämlich niedriger Blutdruck, Unterzucker, zu wenig getrunken, zu hoher Bluckdruck. Bis vor knapp einem Jahr ein Arzt das Richtige feststellte. Ich hoffe, dass man bei Dir in den nächsten Tagen das Richtige diagnostiziert. Alles Gute!

ein Neurologe hoffentlich!

Es könnte eine Form von Hypoglykämie sein, diese Krankheit habe ich auch. Und ich habe kein Diabetes oder so. Mir wird sehr oft schwindelig, Schwarz vor Augen oder habe Kopfschmerzen. Dass sind alle solche Synthome... Gehe am besten mal zum Arzt.

schwindel taucht bei mir immer vormitags auf,obwohl der kreislauf in ordnung ist. ich versuche daher wasser zu trinken und tief luft zu hohlen,und es geht mir etwas besser. so gegen nachmitag klingt es mehr oder weniger ab,aber nicht immer. weiter versuche ich über den tage öfters zu essen obst und gemüsse. zum arzt gehen weiss ich nichts?halte nicht viel von dennen,oft sind naturheiler besser. liebe grüße jonny.

Die Palette ist groß, angefangen von keine besondere Ursache bis hin zu seltenen epileptischen Anfällen. Der Hausarzt sollte mit Dir den Weg der Diagnostik gehen, Kalender, Beobachtung der anderen, dabei sind kleinste Details wichtig, objektive Parameter (Blutdruck in der Phase?), weiterhin Langzeit EKG und Langzeit Blutdruck Messung, Vorstellung beim Neurologen, Doppler und, und, und. Und wenn alles sonst in Ordnung ist, darf auch mal ein Psychotherapeut ran: auffällig ist das Nahezuumfallen beim Weggehen!!Hat das tieferliegende Gründe?

So geht man vor.

ja,passiert mir auch des öfteren,ich bin schon 6 mal umgefallen...

Schwindel ist ein Symptom, was bei verschiedenen Erkrankungen auftreten kann. Aus der Ferne kann man nun wirklich nichts dazu sagen. http://www.neuro24.de/schwind.htm

Kreislaufprobleme nach Weisheitszahn OP?

Hallo, ich habe am Dienstag meine beiden unteren Weisheitszähne rausgenommen bekommen (nur unter örtlicher Betäubung) und alles, was mir dabei gesagt wurde, war, dass ich eventuell ein bisschen kühlen soll. Jetzt war mir am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag einmal am Tag schwindelig, Freitags Abend im Bad wurde mir dann plötzlich schwarz vor Augen und alles flimmerte. Ich musste mich erst hinlegen und die Beine nach oben lagern, damit es besser wurde. Das gleiche hatte ich Dienstag Abend schonmal, da wurde es jedoch schon besser, als ich mich hinsetzte. Durch Freunde habe ich erfahren, dass der Schwindel normal ist, aber ich kann mir nicht erklären, warum das am Freitag Abend passiert ist. Ich habe vielleicht nicht viel getrunken, aber bevor ich Kreislaufprobleme kriege, kriege ich da eher Kopfschmerzen und die hatte ich nicht. Vielleicht sollte man auch beachten, dass ich in 2 Tagen meine Menstruation erwarte, aber auch da hatte ich noch keine Kreislaufschwierigkeiten.Generell bin ich eine Person, die nie Probleme mit dem Kreislauf hatte und auch bei den Weisheitszähnen ist bisher alles normal verlaufen. Etwas Schmerzen und Schwellung, aber keine Entzündung. Ich hatte für heute (Samstag) einiges geplant, auch auf eine Tanzparty zu gehen, aber ich habe Angst dass ich dann wieder Probleme kriege. Jetzt möchte ich wissen: Woher kommen die plötzlichen Probleme und wann hören sie auf bzw was kann ich gegen sie tun? Schonmal danke für alle Antworten im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?