Warum ist Coca Cola Zero schlimm, wenn es angeblich kein Zucker enthält?

5 Antworten

Naja, was heißt schlimm? Gesundheitsfördernd ist die sicher nicht, aber du wirst auch nicht dran sterben.

Statt Zucker in in der Zero-Cola Aspartam als Süßungsmittel. Aspartam ist aber umstritten, weil einige Studien zu dem Ergebnis kamen, dass es (bei Ratten) Krebs verursachen kann. Andere Studien wiederum sind nicht zu diesem Ergebnis gekommen.

Letztendlich macht die Dosis das Gift. Süßstoffe werden aber in winzigsten Mengen zugesetzt, weil die eine viel stärkere Süßkraft als normaler Zucker haben. Glaube nicht, dass diese Mengen schädlich sind.

Gesünder wäre es allerdings, Tee oder Wasser zu trinken. ;-)

Es scheint manches darauf hinzuweisen, dass Süßstoff das sogenannte Leaky Gut Syndrom fördert, allerdings ist nichts bewiesen. Das würde bedeuten, dass der Darm unter anderem schädliche Stoffe nicht mehr ausfiltert und zum Ausgang schickt, sondern durchlässt und somit die Leber mehr belastet wird.

Vorsichtshalber würde ich meinen Konsum einschränken und im Gegenzug viel Gemüse essen, was immer gut für den Darm ist. Es kommt bei einer guten Verdauung letztlich auch auf die Bakterienzusammensetzung im Darm an und mit einem hohem Anteil an Gemüse, wenn man auf seine Kalorien achten möchte, macht man letztlich nie etwas falsch.

Es gibt aber noch einen anderen Grund den Konsum in Grenzen zu halten, allerdings nicht nur bei Cola sondern Softdrinks generell und zwar das Phosphat. Dass es besonders bei Frauen zur Knochenentkalkung beitragen kann, scheint gesichert durch Studien, inzwischen ziemlich unstrittig zu sein.

Wer behauptet, dass es grundsätzlich schlimm, ungesund oder gar schädlich wäre, ist nur jemand, der irgendwelchen Unsinn nachplappert ohne wirklich Ahnung zu haben. Dasselbe gilt in Bezug auf Zucker.

Es ist immer eine Frage der Menge. In Maßen ist beides in Ordnung, in Massen nicht. Zu viel von etwas ist immer schlecht, auch zu viel Obst und Gemüse, zu viel Wasser, zu viel Sauerstoff usw.

Dadurch, dass dein Körper veräppelt wird, kann es bei regelmäßigem Konsum zu Diabetes führen

Es ist zwar kein Zucker drin, aber jede Menge anderer Mist, den der menschliche Körper, eigentlich nicht braucht.

Was möchtest Du wissen?