Warum hat man eigentlich nach dem Joggen keinen Hunger?

4 Antworten

Laufen bedeutet für den Körper, nun alle Energie für das Laufen zur Verfügung zu stellen und da wird dann die Verdauung auf ein Minimum heruntergefahren, weil Verdauung nur im Moment unwichtige Energie verbraucht. Bis der Puls nach dem Laufen wieder heruntergegangen und die Verdauung damit wieder aufgenommen wird, dauert ein bisschen und daher hat man nicht sofort Hunger nach dem Laufen. Bei mir geht das allerdings sehr schnell, bis ich einen riesen Hunger verspühre ;-)

Wenn man sich richtig verausgabt, dann bekommt man auch Hunger. Ich habe das noch nicht geschafft nach 2 Std. laufen keinen Hunger zu haben. Meine Reserven sind dann aufgebraucht und der Körper will dann wieder was haben. Auch meine Laufanfänger bekommen nach dem Lauftraining Hunger und haben mich schon gefragt, ob das normal ist. Hier ist es eher unnormal, wenn man keinen Hunger hat. Dann war es vielleicht nur eine halbe Std. joggen und das noch im untersten Bereich vermutlich. Da hätte ich auch noch keinen Hunger.

Ich habe nach dem Joggen auch keinen Appetit. Ich denke, der Körper muss sich erst mal regenerieren und beim Joggen werden ja auch Hormone freigesetzt (Endorphine?), die das Hungergefühl dann unter Umständen zeitweilig unterdrücken. So hab´ich mir immer das "keinen Hunger haben" erklärt.

Hallo,

die Ausnahme machen die LÄufer, die rennen wie die blöden und dem Körper Stres vermitteln. Wenigstens habe ich die Erfahrung im Selbsttest gemacht.

Wenn du mit mäßigem Puls läfst hat der Körper keinen Grund Angst zu haben. Der Stress ist gering.

Dazu kommt die Ernährung vor und nach dem Sport, der Huger kommt quasi immer dann, wenn Du in kurzer Zeit einen Energiemangel produzierst.

Grüße Andi

Was möchtest Du wissen?