Warum haben Frauen eigentlich Probleme mit hochsensiblen Männern?

5 Antworten

Frauen wollen keine Weicheier, Frauen wollen Männer, die auch Männer sind, mit einer Spur Wahnsinn, groben Gehabe, Macho-Tun, Brusthaar & Co.

Hochsensible Männer haben immer was zu meckern, sind wehleidig, jeder meint es schlecht mit ihnen und "wer ihnen auf die linke backe schlägt", dem halten sie auch "ihre rechte Backe" hin....

Mann muss auch Mann bleiben....was bringt's wenn sich in einer Konfrontation die Frau beschütztend vor den Mann stellen muss, weil sich dieser in die Hose macht....

Ist das wirklich so? Kann ich nicht nachvollziehen. Zumindest schätzen Frauen sehrwohl sensible Männer. Frauen stehen heutzutage auch meist (beruflich, finanziell) auf eigenen Beinen und brauchen keinen Versorger. Die Frage ist auch immer, ob ein "Hochsensibler" auf eigenen Füssen steht, oder ob ihn die Frau gar noch mitversorgen soll, weil er lebensunfähig ist.

In der Arbeitswelt sieht es eh anders aus. Da der Arbeitsmarkt sehr hart ist, kommen die "weniger Sensilblen" natürlich leichter voran, da sie sich einfach besser durchsetzen können.

Haben sie nicht. Aber es gibt vielleicht an sich Differenzen zw. hochsensiblen und nicht-hochsensiblen Menschen.

Kommt darauf an. Wenn jemand sich als hochsensibel definiert und jeder quasi auf Zehenspitzen um ihn herumschleichen muss, während derjenige, der sich als sensibel bezeichnet, wüten darf wie die Axt im Wald, dann ist das den meisten zu anstrengend.

Wenn jemand immer nur gleich einknickt, wenn es mal härter kommt, dann ist eine Beziehung auch relativ sinnlos, denn dann ist der andere Teil immer dazu gezwungen, der stärkere Partner zu sein.

Wenn jemand auf eine Art sensibel ist, die auch zulässt, dass er sich in andere hineinversetzt, und im Notfall auch mal Dinge in die Hand nimmt, weil der andere dazu nicht in der Lage ist, dann ist das angenehm, und damit kann man gut leben.

Sehr gut!

Eine sehr intellektuelle und feinsinnige Antwort. RESPEKT !

@abergern

Dankesehr, abergern :)

Was ich dazu noch sagen sollte: das gilt alles nicht nur für Mann-Frau-Beziehungen, sondern für jede Art zwischenmenschlichen Zusammenlebens.

Ich denk mal weil man zu dem Gegensatz, dem Unterschied hingezogen wird..

Und da eher Frauen sensibel sind, empfinden sie das vielleicht als negativ.. :D

Was möchtest Du wissen?