Warum haben die selben Arzneimittel in DE und USA so verschiedene Namen?

3 Antworten

Du kannst den Wirkstoff und die Dosierung eines Medikaments aufschreiben und dir in einer Apotheke in den USA etwas Identisches heraussuchen lassen, wenn es das gibt bzw. nimm die Packung mit. Oder lass dich in der Apotheke beraten und kauf einen kleinen Vorrat.

Die vorherigen Antworten sind beide nicht ganz korrekt. Die Namen von Arzneimitteln werden von den Zulassungsbehörden der Länder separat im Rahmen des Zulassungsprozeßes genehmigt. D.h. obwohl große Konzerne den Zulassungsbehörden zunächst jeweils den gleichen Hauptnamen liefern, kann es sein, daß entweder die EMEA (für Europa) oder die FDA (für die USA) entscheidet, daß dieser Name nicht verwendet werden darf. Meistens liegt die Ursache darin, daß in dem jeweiligen Land/Region schon ein ähnlich klingendes Präparat auf dem Markt ist. Die FDA ist dabei grundsätzlich empfindlicher, als die EMEA. Manchmal gibt es kleine Änderungen der Produktnamen, da sie sonst in der einen oder anderen Region schwieriger auszusprechen wären.

  1. Wirst du in den USA kaum ein Medikament finden, dessen Zusammensetzung völlig identisch mit den in DE erhältlichen ist. Der Grund liegt unter anderem darin, dass jeder Staat seine eigenen Zulassungsbestimmungen hat. So ist z.B. nicht einmal Aspirin identisch.

  2. Ist es wie bei allen anderen Produkten auch. In den verschiedenen Ländern werden die Kaufgewohnheiten der Konsumenten beim Produktdesign berücksichtigt.

Aspirin ist eine Sondersituation. Der Markenname wurde im Rahmen von Reparationszahlungen an die USA abgegeben. Daher gibt es dort ein Aspirin von Bayer, dass nicht mit dem Aspirin von Bayer in Deutschland übereinstimmt.

Was möchtest Du wissen?