Warum gibt Minus mal Minus Plus? (In einem einfachen Satz)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich erkläre es auf 2fache Weise:

  1. Schau aus dem Fenster und nimm das als positive Richtung an. Jetz drehe dich 1mal um und du schaust in die Gegenrichtung (-) und drehe dich noch einmal (-) und du schaust wieder aus dem Fenster (war positiv festgelegt). Es bleibt wie vorher oder mathematisch wird durch die doppelte Negation nichts verändert! Das ist die Grundlage für alle Termumformungen, was ca. 80% der mathematik ausmacht!

  2. Du hast dir Geld geborgt, das sind Schulden(-). Werden dir diese Schulden(-) erlassen (nicht zurück gefordert, also -), dann sind die vorherigen Schulden dein guthaben (+)

So hat's mit meine Lehrerin beigebracht:

Plus heißt hinzufügen.

Minus heißt wegnehmen.

Plus heißt aber auch Guthaben auf der Bank.

Minus heißt Schulden bei der Bank.

Wenn ich Schulden (minus) wegnehme (minus): Habe ich weniger Schulden, gehe also Richtung Plus.

Wenn ich Guthaben (plus) wegnehme (minus): Habe ich weniger Guthaben, gehe also Richtung Minus.

Wenn ich Schulden (minus) hinzufüge (plus): Habe ich mehr Schulden, gehe also Richtung Minus.

Wenn ich Guthaben (plus) hinzufüge (plus): Habe ich mehr Guthaben, gehe also Richtung Plus.

die erklärung funktioniert nicht ganz da ist nicht um addition sondern multiplikation geht. du sprichst aber von hinzufügen und abziehen.

@jiggie

Du hast es doch mit fast dem gleichen Beispiel selber erklärt, wie es funktioniert.

Multiplikation ist doch nichts anderes als summierte Addition.

-3 x -50 ist -1(-50) -1(-50) -1(-50) oder -(-50)-(-50)-(-50) oder 50 + 50 + 50

@Kleinalrik

Oder anders: Wenn ich drei Mal Schulden (minus) von EUR 50,- wegnehme (minus), haben sich meine Schulden um 3 x 50 Euro = 150 Euro reduziert. -3 x -50 = +150

@Kleinalrik

Also nicht um 150€ reduziert (- ; -150 +150 =0), sondern sind aus -150€ Schulden +150€ Guthaben geworden!

@UlrichNagel

Nu ma nich die Worte im Mund umdrehen.

Hallo. Das wäre mein einfacher Satz:

Minus und Minus ergeben Plus, da die Multiplikation und Division von gleichen Vorzeichen immer plus und bei verschiedenen Vorzeichen immer Minus ergibt.


Ich hoffe ich konnte helfen.

lg ShD

Etwas mit (-1) multiplizieren heißt NEGIEREN!
In einem System, indem die Schulden negiert, also "alles andersherum" ist, werden Schulden zu "Haben", kurz: -x * (-1) = x

In der Welt der Antiteilchen wird die Ladung mit (-1) multipliziert.
Das Elektron hat die Ladung -1e
Dessen Antiteilchen ( das Positron ) hat also (-1e) * (-1) = 1e Ladung.

Noch praktischer: ein Spannungsverstärker habe den Verstärkungsfaktor (-1) {also er verstärkt eigentlich nicht, sondern negiert nur die hereinkommende Spannung}
Wenn man (-5 V) vorn anlegt, kommen hinten (-5V) * (-1) = +5V raus

Hätte er eine Verstärkung von (-2), kämen 10V raus.

Ein wichtiges Gesetz der Mechanik lautet F = m * a
Die Kraft ist das Produkt aus Masse mal Beschleunigung.
Eine Rakete mit der Masse m und Düsen der Kraft F beschleunigt mit a= F / m
man sagt: a und F sind proportional zueinander (eine Verdopplung der Kraft führt zu einer Verdopplung der Beschleunigung)
Liegt bereits eine negative Beschleunigung vor (Bremsen oder Fallen, wenn die Bezugsrichtung weg von der Erde ist), muss man die Düsen NEGIEREN, also um 180° drehen, damit aus (-a) * (-1) =a also eine positive Beschleunigung wird.

Bin kein Mathematiker aber vielleicht hilft dir das weiter:

In der Mathematik, so habe ich das verstanden, werden unterschiedliche Gedankengänge oder Vorgänge zu Pappier gebracht. Entsprechend ergeben sich hierbei Gesetzmäßigkeiten die man befolgen muss. Also sagen wir mal du hast ein Guthaben von 1.000,00 € hast dich aber bei drei unterschiedlichen Personen mit 200, 500 und 650 € verschuldet. Um dann dein aktuelles Guthaben zu errechnen könntest du wie folgt vorgehen: + 1.000-(200+500+650)

1.000 € - 1.350 € = -350,00 €

Das summieren der Schulden + obwohl es eigentlich - ist.

Keine AHnung ob es dir hilft... viel Glück...

Was möchtest Du wissen?