Warum gefriert Milch bei Temperatur deutlich über 0?

5 Antworten

Habe genau dasselbe Phänomen: neuerdings gefriert Milch (Tetrapack) nach ein paar Tagen in meinem Kühlschrank! Der Kühlschrank ist nicht defekt, die Milch steht wie immer in der Tür......????????

Bist du sicher,daß sie gefroren ist. Vielleicht ist sie einfach nur geronnen,oder ne Kombination aus beidem. Anders kann ichs mir jedenfalls nicht erklären. Hätte als TAGs eher noch Physik angegeben als Chemie. Die kennen sich da eher aus, die Einsteins ;-)

Entweder dein Kühlschrank ist kaputt oder das ist keine Milch - die hat einen Gefrierpunkt bei ungefähr minus 0,5 Grad.

Das Gerät ist in einwandfreiem Zustand und auf der Packung steht "Frische fettarme Milch". Sieht auch aus wie Milch, schmeckt etwas ungewöhnlich was möglicherweise daran liegt, dass sie gefroren war...

Anmerkung vom fragenden: Es geht mir darum, ob jemand weiß, ob Milch bei einer ungewöhnlichen zusammensetzung einen geringeren gefrierpunkt hat bzw. welche. hoher eiweißanteil? oder Kohlenhydrate? Dass Milch normalerweise nicht im Kühlschrank gefriert weiß ich und beobachte ich täglich bei anderen Packungen in diesem Gerät.

Ich würde darauf tippen, dass die Milch nahe der Rückwand stand, an der sich das Kühlelement befindet, oder aber einfach geronnen ist ;) Aber ich stimme zu, dass der Gefrierpunkt von Milch unter dem von Wasser liegt. Dieser Effekt wird als Gefrierpunktserniedrigung bezeichnet und durch zugesetzte Stoffe verursacht: Da Milch kein Reinstoff sondern ein Stoffgemisch aus Wasser, Fetten und Eiweißen ist, ist es logisch, dass auch hier der Gefrierpunkt herabgesetzt ist. Die Gefrierpunktserniedrigung ist übrigens nur von der Anzahl und nicht der Art der Zugesetzten Teilchen abhängig (kollegative Eigenschaft).

Was möchtest Du wissen?