Warum fällt die Tanknadel erst langsam und dann immer schneller?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist bei den billigen Schwimmer-Gebern in normalen Autos nicht anders möglich. Zu Anfang liegt der Schwimmer ja noch voll an und jede Fahrzeugbewegung wird, wenn der Tank etwas leerer wird, auf ihn übertragen. Aber für den Zweck reicht es doch (verglichen mit einer Lampe oder dem seeligen Hahn im Käfer) vollkommen aus. Eine genaue Bestimmung wäre mit einem Durchfluss-Messgerät möglich, aber das würde extrem viel Aufwand und Kosten für diese Näherungs-Anzeige bedeuten. Oder fährst du dein Auto bis zum letzten Tropfen immer leer?

Die Tankformen sind normalerweise berücksichtigt, der Tankschwimmer mißt zwar die Füllhöhe aber der weiß genau wieviel sich darin befindet. Das Geheimnis liegt darin daß es dann genauer ablesbar ist wenn es zur Neige geht. Ob jetzt halb voll oder ganz voll ist nicht so wichtig, entscheidend ist ja die 2. Hälfte vom Tank, damit kann man besser rechnen. Nur ist meist die Skalierung nicht so ganz richtig, die müßte normal auch etwas verschoben sein. Schaut aber unsymmetrisch aus, deswegen lassen es die Hersteller weg.

Das habe ich auch beobachtet. Man sollte meinen, dass bei der heutigen Technik und den Preisen - vor allem der deutschen Autos - eine Tankanzeige linear hinzukriegen wäre? Dass es beim Fiat-Ducato besonders auffällt - na ja - die Italiener sehen das eh nicht so genau, wie alles im Leben - evtl. sogar richtig?

Die normale Tankuhr ist eine ziemlich krude Anzeige welche die Tankform nicht berücksichtigt. Auch was etwa mit einer "Tank leer"-Warnung gemeint ist unterscheidet sich drastisch -- manche Autos rollen kurz danach aus, andere haben noch so 100 km vor sich.

ja das stimmt ich wollts mal genau wissen und habe einen reservekanister mitgenommen (natürlich einen mit benzin gefüllt) und hab getestet wie weit mein auto ab dem moment, wo das lämpchen angeht, noch fahren kann. ich war erstaunt. nach 113 km war finito.

Mir gefällt Deine Einstellung!

@Poindexter

Dem Katalysator wahrscheinlich nicht... ;-)

das Phänomen kenne ich.Hab immer gedacht, ich bilde mir das ein aus Furcht vorm nächsten Tankstop.Aber beobachte mal den Tacho.Vielleicht notierst du alle 100km den Tachostand,so kannst du rausfinden,ob alles ok ist

Was möchtest Du wissen?