warum erst jetzt Probleme mit der Vorhaut?

5 Antworten

Bei mir hat sich die Vorhaut innerhalb von einem guten Jahr nach der Teilbeschneidung schon wieder verengt. Das kommt leider vor.

Dennoch würde ich mich erst mal nicht verrückt machen und die beschriebene Dehntherapie starten. Am besten aber lässt du dir die Hydrokortisonsalbe vom Arzt verschreiben, diese ist dann höher dosiert und damit auch effektiver.

Viel Erfolg und gute Besserung!

Hallo implying,

bei Teilbeschneidungen kann es vorkommen, dass die OP-Wunde zu einer verhärteten Narbe führt. Dieses Narbengewebe ist weniger flexibel, als es die Vorhaut ist, sodass es leichter zu Einrissen kommen kann. Es gibt jetzt verschiedene Möglichkeiten für dich zu reagieren. Wichtig ist zunächst die Einrisse zu behandeln, besorg dir hierzu eine Wund- und Heilsalbe und creme hiermit den verletzen Bereich der Vorhaut täglich ein. 

Nachdem die akute Verletzung verheilt ist, wäre eine Weitung der Vorhaut zu versuchen. Durch die Verletzungen der Teilbeschneidung und die wahrscheinlich vorliegende Vernarbung besteht die Gefahr, dass das Gewebe etwas schlechter auf eine Dehnungstherapie reagiert als ohne diese, es könnte aber trotzdem funktionieren. Ich würde an deiner Stelle als erstes versuchen, das Narbengewebe abzubauen, ich hatte mit WALA Narben Gel gute Erfahrungen mit der Reduzierung von Narbengewebe nach einer lange zurückliegenden Teilbeschneidung gemacht, auch wenn ich keine Probleme mit Einrissen hatte. Vielleicht geht schon mit der Salbe eine Dehnung, greif hierzu den vorderen Bereich der Vorhaut und zieh nach links und rechts bis es spannt aber auf keinen Fall soweit, dass es wehtut.

Zur Durchführung einer Dehnungstherapie besorgst du dir in einer Apotheke eine freiverkäufliche kortisolhaltige Salbe (z. B. Ebenol 0,5 %) und creme damit den vorderen Bereich der Vorhaut dreimal täglich (morgens, nachmittags und zur Nacht) ein. Dann ziehst du dann die Vorhaut im schlaffen Zustand so weit zurück bis es spannt aber auf keinen Fall soweit, dass es wehtut und hälst diese Position einige Sekunden. Dann greifst du mit dem Daumen und Zeigefinger beider Hände am oberen Rand der Vorhaut und ziehst nach links und rechts bis es spannt. Diese Prozedur wiederholst du dann etwa zehn bis fünfzehn Minuten lang und achtest beim Greifen aber darauf eine neben der vorherigen Stelle liegende Position zu nehmen. Wenn es hierbei zu einer Versteifung kommt ist dass kein Problem, denn die Behandlung ist sowohl im schlaffen als auch im steifen Zustand durchzuführen. 

Ich wünsche dir, dass du dein Problem mit der rissigen Vorhaut lösen und anschließend die volle sexuelle Empfindungsfähigkeit des Penis ohne Probleme genießen kannst. 

danke für die ausführliche antwort. werde mal nach den salben schauen.

das komische ist ja, dass die stelle, die am meisten spannt, garnicht die narbe von der OP als kind ist. diese OP narbe verläuft in einer linie mit dem vorhautbändchen, da ist alles einwandfrei. die probleme treten eher seitlich auf. naja ich werde mal schauen ob die salben helfen, zusammen mit den übungen.

@implying

Es könnte sein, dass die vernarbte Stelle die nicht vernarbte Haut zieht und diese daher spannt. Welche der von mir vorgestellten Möglichkeiten helfen, hängt davon ab, was deiner Beobachtung nach ursächlich sein könnte. Gerade Trockenheiten der Vorhaut und/oder der Eichel könnten auch für das Entstehen von Rissen mitverantwortlich sein, hier hilft nach meiner Erfahrung eine Kamillencreme,  die zur Nacht aufgetragen wird, diese hat eine hautentspannende und heilende Wirkung und fördert die Gleitfähigkeit der Vorhaut. 

Ich glaub man kann die Haut auch noch dehnen statt zu schneiden. Soll der Arzt mal die Möglichkeiten darlegen.

bei sowas solltest du sofort zum Arzt (Urologen) gehen, befor schlimmeres geschieht und nicht mit "guten Ratschlägen" selbst rumdoctoren.

Alles gute

HILFE meine eltern wollen meinen bruder beschneiden!

Hallo, ich selbst bin ein junge und habe einen bruder... er ist drei. Er hat eine sehr lange vorhaut und ein sehr kurzes "bändchen" oder wie man das nennt, also er kann seine vorhaut nicht über die eichel ziehen ... das habe ich schon bemerkt als er ein säugling war und er gewaschen wurde und so... also meine eltern waren mit ihm beim artzt und dieser meinte man sollte bei meinem bruder eine vollständige beschneidung machen, es gäbe auch die möglichkeit einer "halben" beschneidung bei der die vorhaut verkürzt würde und das "bändchen" künstlich verlängert würde. Der selbe artzt wollte mich als ich 3 war auch beschneiden ... ich hatte so etwas ähliches aber meine mutter war sehr ängstlich wegen der narkose etc. jedenfalls habe ich cremes bekommen und es geweitet und heute habe ich keine probleme und bin froh das es so gekommen ist. ich finde man sollte nicht einfach so eine wichtige entscheidung für ein kind treffen ... nur wenn es anders nicht geht, bei mir hat es ja auch anders geklappt und ich wär sehr sauer gewesen wenn meine mutter einfach diese entscheidung getroffen hätte und ich jetzt beschnitten wär. klar hat es einige sehr vorteilhafte medizinische aspekte aber ich finde einfach das es einen jungen auch sehr stark einschränkt oder zumindest das es ziehmlich doof ist wenn einem einfach körperteile amputiert werden und MANN selber keine entscheidung treffen darf ... ich würde auf jeden fall eine "halbe" beschneidung vorziehen und will meine eltern auch davon überzeugen aber meine mutter versteht das ganze garnicht und vergleicht das mit mandeln entfernen bei halsschmerzen und mein vater hat i-wie keine eindeutige meinung dazu ... was meint ihr? wie würdet ihr euch entscheiden? warum sollte man es tun/nicht tun? MFG und danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?