Warum darf niemand wegen desselben Verbrechens zweimal angeklagt werden?

5 Antworten

Die ganzen Antworten sind dämlich... Das Gesetz dient dazu das jemand der einmal freigesprochen wurde nicht immer wieder wegen der selben sache angeklagt wird bis er bestraft wurde, da jeder Richter anderes urteilt. Falls aber neue Beweise auftreten oder das Verbrechen gestanden wird kann die Anklage wieder aufgenommen werden

Weil das halt in dem Fall, den du schilderst einfach dämlich ist - einmal unschuldig gesprochen haste Glück gehabt. Nicht jedes Gesetz macht Sinn.

Hamburghorn - das ist nicht nur in Deutschland so sondern auch in den Vereinigten Staaten. Hier wird es double jeopardy genannt. Allerdings nach einem mordprozess können die Angehörigen einen Zivielprozess anfordern der dann Schadenzatz oder auch Gefängnis verlangt für den Verlust vom Leben des Angehörigen aber auch nur im Falle des Schuldpruchs. O.J. Simpson der Footballplayer ist ein Beispiel. Er wurde von der Mordanklage freigesprochen doch wenn ich mich recht entsinne konnte die Familie seiner getöteten Frau Schadenersatz bekommen. Oft kommt man jedoch in einem Zivielprozess damit nicht weit weil es vorgelegt werden kann das der erste Prozess mit einem Freispruch ausging.

Gilt auch bei uns. Damit nicht so oft angeklagt wird bis einem das Urteil passt. Ausnahme bei gravierenden Erkenntnissen

ne ne ne .... natürlich kannst du für ein verbrechen was du 2mal begehst in den knast kommen..... aber wenn du angeblich jemanden umgebracht hast und in den knast kommst und ihn nach freilassung siehst und dann erschießt dann kannst du nicht nochmal ins gefängnis kommen weil du kannst einen menschen ja nicht 2mal töten und deine strafe haste schon abgesessen.... schau dir mal den film double jepordy an hammer film... hab den schon oft gesehen und der beantwortet deine frage...

Eccccht? Du hast dann quasi einen gut? Einen Freischuss? Ist ja hammerhart! Glaub' ich aber nicht, das kann nicht sein!

nein nein, so einfach ist das nicht. es bedeutet nicht, dass ein wegen einer Tat unschuldig verurteilter einen freischuss bekommt, die tat dann nachträglich zu begehen. das wäre dann eine andere tat - nicht die, für die er verurteilt wurde.

@fourxxx

doch theoretisch schon.... ich mein hat ja auch keienr mitleid mit dir, dass du lebenslänglich bekommen hast... und die person ist ja sowieso "tot"... außerdem kann man immer noch auf unzurechnungsfähig plädieren...

Double Jeopardy ist ein Amerikanischer Film und die Amerikanischen Gesetze wurden in dem Film gezeigt nicht die Deutschen. Allerdings stimmt das mit dem Double Jeopardy 100%tig

Was möchtest Du wissen?