Warum bei Bauchmuskeltraining Bauch einziehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil du damit die Quere Bauchmuskulatur trainierst, die bei normalen Situps und Crunches kaum trainiert wird.

Eine starke Quere Bauchmuskulatur schützt den den unteren Rücken vor Überlastung durch ein Hohlkreuz. (Und macht einen flacheren Bauch). Übungen für die die Quere Bauchmuskulatur sind ein wichtiger Bestandteil bei der Behandlung von Rückengbeschwerden.

Gute Übungen gibt es z.B. in Michael Boyle: Functional Training.

Controllogy - das Zauberwort des Herrn Pilates. Das Bauch einziehen = Bauchmuskulatur anspannen im Gegenteil zum Entspannen ist im Zusammenhang mit dem powerhouse (Kraftgürtel um die Körpermitte) zu sehen. Alle Bewegungen im Pilates-Übungssystem haben ihren Ursprung im powerhouse, gehen vom ihm aus. Das gilt nicht nur für das Training der Bauchmuskulatur. Bei der Übungsfolge "hundred" als klassische Bauchmuskeltrainingsform bleibt beim Einatmen in die Brustflanken durch die (vor)angespannte Bauchmuskulatur das Zwerchfell inaktiv. Beim Ausatmen werden die Bauchmuskeln dann vollends kontrahieren, wenn die Beine in die gestreckte Haltung gebracht werden. .

Vielleicht weil es dann besser ausieht?

training hat doch nix mit aussehn zu tun, jeder sieht beim training *cheiße aus, außer paar chicks

Damit man nicht aus dem Hohlkreuz arbeitet und so den Körper stabilisiert.

Die Muskeln werden angespannt dabei...klar ist das effektiv ;)

aber man kann ja auch ohne einziehen anspannen. bzw sind sie auch eingezogen ja nicht notwendigerweise auch voll angespannt.

Was möchtest Du wissen?