Wann nimmt man mehr zu? Selten viel essen oder oft wenig essen?

5 Antworten

Das spielt keine Rolle. Du nimmst immer nur dann zu wenn du deinem Körper mehr Energie zuführst als er benötigt. Der Überschuss wird dann in Form von Fett eingespeichert. Wann und in welchen Dosen er die Nahrung bekommt spielt keine große Rolle.

Hinsichtlich Muskelaufbau (Muskelproteinbiosynthese) ist es definitiv wichtiger öfter und dafür kleinere Mahlzeiten zu essen. Es zeigt sich, dass es am Vorteilhaftetsten ist ca. alle 3 Stunden zu essen.

Ich musste gerade etwas schmunzeln bei der Frage, weil ich gerade genau zu dem Thema eine Studie gelesen habe. Öfter und dafür weniger essen ist jetzt zwar keine neue Erkenntnis, aber es wurde wieder einmal bestätigt.

Du nimmst mehr zu, wenn du spät abends etwas isst, da dein Energieverbrauch in der Nacht runtergefahren wird & du dann die Kalorien vom Abend nichtmehr abbauen konntest, legen diese sich bei dir an. Also iss lieber am frühen Abend ;) Mehr fällt mir dazu auch nicht ein... Aber es stimmt.. Wenn du mir nicht glaubst, gebe ich dir später gerne noch nen Link dazu..! :D

Das ist ein Ernährungsmythos, willkommen in der Gegenwart.

nix von beiden, esss ständig viel und nimm über 3000 kcl am tag zu dir, dann nimmst du zu

Geht auch, aber ein Optimum erreicht man wenn mandie Dimension der "Zeit" hinzufügt. Nährstoff-Timing hat seinen Stellenwert!

Du nimmst zu, wenn du mehr Energie zuführst, als du verbrauchst.

Was möchtest Du wissen?