Wann erkennt man ob ein Muttermal Hautkrebs verursachen kann?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wirklich erkennen kann es am Ende doch am besten der Arzt, aber wenn es sich irgendwie Abhebt oder anders anfühlt als normale haut , oder wenn es dunkel ist oder auffällig sunkle Haare darin wachsen dann ist schon schonmal ein zeichen das nicht so gut ist. Wenn sowas der Fall ist soltle man zum hautarzt, auserdem solltest du es beobachten wenn es sich verändert solltest du auch zum Arzt^^

Hmmm, für die Entfernung musste ich nichts bezahlen. Es war allerdings eine Entfernung 'zur Sicherheit', vielleicht ist es bei Dir ähnlich? Die Narbe sieht man noch (auf dem Rücken), allerdings nicht dramatisch..

Das erkennt nur der Fachmann, also der Hautarzt. Gefährliche Muttermale bezahlt die KK, ein MM, welches du aus ästetischen Gründen entfernt werden soll, zahlst du selbst. Narben sieht man.

Das kann nur ein Hautarzt entscheiden, da er auch verschiedene Methoden hat mit speziellem Licht. Wenn es entfernt werden muss bezahlt es auch die Krankenkasse. Wenn es ungefährlich ist und Dich nur stört musst Du es privat bezahlen.

Das kann nur ein Dermatologe sicher erkennen. Wenn du jung bist, ist die Chance auf Hautkrebs aber sehr gering.

Google mal nach ABCD-Regel für Hautkrebs. Wenn du da meinst, da ist etwas verdächtig, geh zum Arzt.

Die Narben sieht man, wenn die verdächtigen Flecken rausgeschnitten werden. Man kann die aber auch oberflächlich abschürfen, dann sieht man kaum mehr etwas.

Was möchtest Du wissen?