Wäre ein Test von der Farbe her dunkler hab den alten Test vor einr-zwei Wochen gemacht?

3 Antworten

Wurde denn kontrolliert ob dein HCG Wert wieder runter gegangen ist? Das ist ein Hormon, dass während der Schwangerschaft gebildet wird. Nach einer Fehlgeburt dauert es etwas, bis er wieder komplett runter ist. Dass kann der Grund für einen Positiven Test sein obwohl keine Schwangerschaft vorliegt.

Meine wurde noch nicht kontrolliert!! Ich weiß Bescheid wegen dem Wert das das er eventuelle Grund sein kann.. der war ja ne leicht gefärbt. Aber wenn ich erneu schwanger wäre würde der Test dunkler sein?

Nicht unbedingt. Warte doch einfach noch einen Tag und Teste mit Morgenurin. Wenn die Linie dann dunkler geworden ist kannst du dir sicher sein. Ich drück dir die Daumen!

Dankeschön!!

meistens ist die farbe heller wenn man ziemlich frühtestet so war es bei mir also kann es sein wenn du jetzt wieder relativ früh testest das es wieder nur leicht rosa ist

Also würde das nichts bringen einen neuen zu machen? Ich dachte die Farbe wird eventuell dunkler weil das ca 2 Wochen her ist

war bei mir auch so :) hatte einen Frühstest 3 Tage vor fälliger Periode gemacht und der Streifen war auch nur leicht rosa.

Ja.. aber ich hab noch den Rest von den homon hcg in Körper durch die Schwangerschaft.. und ich wollte wissen ob der streifen dunkler wird wenn ich schwanger wäre der alte Text war von 1-2 Wochen..

Eure Erfahrungen mit einer Fehlgeburt?

Hallo Liebe Community,

wie ich euch bereits in meinem alten Post mitgeteilt habe erlitt ich eine Fehlgeburt. Das kleine Herz unseres geliebten Babys hat in der 9.SSW aufgehört zu schlagen. Das ganze ist heute genau 1 Woche her.

Jetzt haben wir 12.30Uhr Mittags hier in AU und gestern Abend gegen 21.30 hab ich angefangen richtig Stark zu Bluten und dazu hatte ich unheimliche Bauchkrämpfe. Um 3Uhr morgens hat der schmerz nachgelassen, ich bin zur Toilette weil ich das gefühl hatte Pipi zu machen.... Doch anstatt wasser zu lassen kam das kleine raus geplumpst.

Man konnte klar und deutlich erkennen das es der Fötus ist. Zuerst war ich total und absolut geschockt darüber mein kleines einfach die Toilette runter zu spülen. Doch irgendwie hab ich auch realisiert das es jetzt Zeit ist es zu Akzeptieren. Zwar tut es mir noch immer unheimlich weh und teilweise hab ich es selbst noch nicht ganz realisiert was da passiert ist, allerdings denke ich, dass zu warten bis es sich von selbst verabschiedet besser für mich war als eine Ausschabung. Ich hatte ein paar Tage Zeit mich damit abzufinden. Ich hab eine kleine Box gemacht mit den sachen die wir für das kleine besorgt hatten, 2 Paar kleine Schühchen, ein wickeltuch, Plüschtier und 2 Strampler. Auch habe ich meinen ersten SS Test mit reingelegt. Das letzte was ich in die Box gepackt habe war ein Brief. Ein Brief für mein Baby indem ich all meine gefühle beschrieben habe. Das mag für einige vielleicht albern klingen aber genau das hat mir geholfen. Ich/Wir haben uns auf diese Weise von unserem Baby verabschiedet.

Natürlich ist das ganze kein Kinderspiel, weder psychisch noch physisch. Ich hatte selbst mit sehr starken Schmerzmitteln schmerzen wie ich sie noch nie zuvor gehabt habe,ich konnte nicht aufhören mich zu übergeben und es hat mich im Kopf verrückt gemacht.

Trotzdem würde ich es weiterempfehlen. Für mich war es der beste Weg mit all dem klar zu kommen. Mit ner ausschabung wäre mir vielleicht körperlicher Schmerz erspart geblieben aber ich glaube seelisch wäre es mit mir bergab gegangen weil alles so schnell gehen muss.

Was oder wie denkt Ihr darüber?

Wie habt ihr euch nach einer ausschabung/ Fehlgeburt gefühlt?

Meint ihr es schnell hinter sich zu bringen ist der bessere Weg?

Oder sollte man etwas mehr Zeit für sich haben das alles wahrzunehmen und zu realisieren?

Ich freue mich sehr auf eure Antworten.

Habt eine angenehme Nacht.

LG

CJ

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?