Wadenkrampf oder Thrombose?

1 Antwort

Hallo! Zum Arzt - Du brauchst eine Diagnose. Fehlt Magnesium? Magnesium hilft bei der reibungslosen Kontraktion der Muskeln und genau das ist der Punkt warum man bei einem Mangel an Magnesium zu Krämpfen neigt. Wir brauchen je nach Alter und Geschlecht 250 - 400 mg Magnesium täglich und nehmen auch diese Menge in der Regel mit der täglichen Nahrung auf. Aber schon starkes Schwitzen wie z. B. bei Sport und Arbeit kann zu einem Mangel führen. Es drohen dann teils heftige Krämpfe. Oft in den Waden und häufig auch in besonders entspanntem Zustand der Muskulatur.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

einseitige Waden- bzw. Beinschmerzen ohne Befund?

Hallo ihr Lieben, ich hab seit etwas mehr als einer Woche Bein- bzw Wadenschmerzen. Naja, Schmerzen kann man es nicht nennen. Es ist eher ein ziehendes, unangenehmes Gefühl, das einen verrückt macht! Es fühlt sich so an, als würde jemand ziehen, an irgendetwas im Inneren von meinem Bein und dieses Ziehen erstreckt sich manchmal von Po bis zur Wade, dann nur Oberschenkel, dann wieder nur Wade und manchmal tut auch mein Knöchel etwas weh und ist geschwollen. Bei Bewegung habe ich NULL Probleme, nur hauptsächlich im Ruhezustand, also beim Sitzen, Liegen oder Herumstehen.

War natürlich auch letzten Montag damit in der Notaufnahme bezüglich einer Thrombose, weil ich berufsbedingt viel sitze und ohnehin schon immer Angst vor einer LE hatte. Ultraschall, Sauerstoff etc. Alles OB. Mir fällt es noch immer schwer zu glauben, dass es keine Thrombose ist und ich hab noch immer Angst vor einer Thrombose bzw. LE und hab mir daher einen Sauerstoffsättigungsmesser gekauft, das beruhigt mich auch, weil die ist immer bei 99%.

Jetzt frage ich mich – woher kann das sonst kommen? Ich hab hin und wieder schon Probleme mit eingeklemmten Nerven am Rücken gehabt, kann das auch beim Bein passieren?

Zu meiner Person: 19, Nichtraucherin, nehme keine Pille, bin schlank und hab aber immer wieder Probleme mit der Schilddrüse (Unterfunktion). Die lässt sich sehr schwer einstellen bei mir und macht mir ab und zu immer noch psychisch und physisch.

Wäre dankbar für Antworten!

...zur Frage

Linke Wade schmerzt, sowohl bei Bewegung als auch in Ruhe

Hallo.

Seit gestern plagt mich ein Schmerz in der linken Wade. Egal ob ich laufe, sitze oder liege auch hochlegen ändert nichts. Die Wade ist nicht geschwollen, nicht dick oder verfärbt, ist nicht hart und besitzt die gleiche Größe wie die andere Wade. Es sind keine Flecken oder Adern zusehen.

Ich war gestern mit dem Hund spazieren, haben danach noch Ball gespielt wobei ich immer mit dem linken Bein geschossen habe. War danach noch auf dem Hometrainer rad fahren und kurz auf dem Stepper. Anschließend habe ich noch kurz Hausarbeit gemacht und anschließend kamen die Schmerzen. Habe ich das Bein vllt überlastet?

Muss dazu sagen das ich schon ein Jahr zu hause bin da ich Anfang des Jahres am rechten Knie operiert wurde ( gleich 2 mal in diesem Jahr) und war deswegen auch nicht sonderlich viel auf den Beinen aber habe mich trotzdem bewegt. Da mein linkes Bein aber auch schon geschrottet ist ( 70° Behinderung und Knorpelschaden 3° Grades ebenfalls schon 2 op´s hinter mir) musste es mich nun das ganze Jahr über tragen da ich aufgrund von schmerzen das rechte nicht viel belasten konnte aber seitdem ich nun wieder gesund bin war ich halt gestern mal mehr sportlich aktiv da ich auch wieder Muskeln aufbauen will aber nun diese Schmerzen ich habe Angst das es eine Thrombose ist :( Wenn es nicht besser wird gehe ich auf jeden Fall zum Arzt.

Muss dazu sagen das ich seit einigen Wochen auch Verspannungen im Nacken - Schulterbereich habe.

noch kurz was zu meiner Person

bin 19 Jahre alt weiblich rauche und trinke nicht trinke nur Wasser und versuche mich viel zu bewegen nehme keine Pille.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?