Wadenkrampf in der Nacht durch strecken

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo EgyptGirl,

das hatte ich auch eine Zeit lang. Ich kenne also das Gefühl.

Das ist wahrscheinlich ein Magnesiummangel.

jedenfalls habe ich Magnesiumbrausetabletten getrunken und hatte es nicht mehr.

Jetzt nehme ich Magnesiumtabletten nach dem Frühstück. Und habe es auch nicht mehr.

Voriges Jahr hatte ich sie einmal vergessen zu nehmen, und sofort bekam ich wieder Wadenkrämpfe.

Wenn es mit Magnesium nicht weggeht, solltest Du mal einen Arzt konsultieren.

Zum Glück ist man mit sowas nicht alleine :D Danke :D

= An erster Stelle....immer ein heisses Wannenbad, eine heisse Dusche oder ein Saunabesuch, denn sobald die Muskeln warm werden, werden auch die Beschwerden weniger!!!!

= Es hilft das Einmassieren von Latschenkiefer, fördert die Durchblutung.

= Magnesiummangel, also nimm Magnesium mit der Nahrung auf, oder besorg dir Magnesium in Tablettenform in Drogerien oder Apotheke. Und mehr B12 zuführen.

= Franzbranntwein bzw. Steinöl kann ich auch empfehlen!

= Massieren die schmerzenden Muskeln mit Arnikatinktur ein.

= Einreibung mit asiatischem Tigerbalm.

= Leichte Massagen mit wärmendes Öl.

Wow super danke :D Das nenn ich mal ne klasse Antwort

Ich habe das immer wieder nach Alkoholgenuss. Leider frühmorgens, wenn ich nochmal in eine REM-Phase eintauche und heftig träume. Im Traum merke ich dann, dass ich nicht mehr gehen kann, sollte aber gerade da handlungsbedingt fortlaufen und realisiere noch im Schlaf, dass sich ein schmerzhafter Wadenkrampf anbahnt. Leider "leide" ich - so wie jeder, an einer Schlaflähmung (Schlafparalyse). Sie wird in der Regel nicht bewusst erlebt. Die Schlafstarre kann auch über den Traum hinaus bei wenigen Menschen in die Wachphase andauern. Es sind dabei alle Muskeln, auch die Augenlider, bewegungsunfähig, Irgendwie schaffe ich es dann, während ich die Schmerzen des Wadenkrampfes bewegungsunfähig über mich ergehen lassen muss (rufen kann ich auch nicht), doch wieder die Kontrolle über meinem Körper zu bekommen.

In deinem Fall brauchst du nur mit der Ferse des einen Beines, die Zehen des anderen Beines nach oben drücken. Also Richtung Knie. Leider ist das bei mir gar nicht so einfach!

Wadenkrämpfe ist sehr oft ein Magnesiummangel, da helfen Magnesiumtabs / Brausetabletten, bekommt man fast überall, vorallem in Apotheken und Drogerien! Rezeptfrei!

Mir hilft bei Wadenkrampf, wenn ich die Wade mit einer Bürste massiere. L.G.Elizza

Was mir NEU ist aber 100 % Kirschsaft, Sauerkirschen aus dem Glas sollen optimal HELFEN.........Du brauchst ziemlich viel! Siehe: Polyphenole ... http://de.wikipedia.org/wiki/Polyphenole

Danke :D

Was möchtest Du wissen?