Wadenkrämpfe bei Meniskus

3 Antworten

Hallo! Sicher kann man das, aber beides hat nichts miteinander zu tun. Die Waden brauchen wahrscheinlich Magnesium. Die meisten mit täglichem Konditionstraining nehmen täglich eine Magnesiumtablette. Bekommst Du In der Apotheke oder gleichwertig z. B. bei Aldi. Der Meniskus wird hoffentlich über den Arzt behandelt? Hast Du da eine sichere Diagnose? Pferdesalbe könnte da etwas helfen. Ich wünsche Dir gute Besserung.

Einen Krampf bekommt man wenn sich zwei Muskeln (Beuger und Strecker --> also Gegenspieler) gleichzeitig arbeiten. Der Meniskus ist ein Knorpel im Knie. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Krämpfe werden meist durch Mineralienmängel bedingt (während des Sports Magnesium, während des Ruhezustandes Calciummangel im Blut).

Wadenkrämpfe hat was mit Magnesiummangel zu tun, da sielt der Meniskus keine Rolle dabei, der Meniskus ist kein Muskel, aber bei Wadebkrämpfen zieht es die Muskeln zusammen!

Mach mal eine 3 Monatige Magnesiumkur, da gibt es Brausetabletten oder Pulver, das man im Wasser auflösen kann.

Gute Besserung! L.G.Elizza

Was möchtest Du wissen?