Wachtelküken blutet nach schlupf?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann war es noch nicht bereit aus dem Ei zu kommen! Deshalb sollte man beim Schlupf nicht eingreifen! Jetzt kannst du nur hoffen das die Blutung bald aufhört

Ok, danke.. die wachtel hat bei einem bein ihre zehen alle zusammen gezogen, bessert sich das noch?

@Budzi

Hatte ich auch mal dabei... hab es dann wieder in den Brüter gelegt und es wurde besser... am besten ab dem 2. Tag ein Handtuch als Untergrund nehmen damit es nicht rutschen kann

Oder ist jetzt nicht schön aber wenn es nicht bald aufhört töten

Wo blutet es?

Am hinterteil

 NIEMALS helfen. Wir haben immer das Bedürfnis, den Kleinen aus dem Ei zu helfen. Aber damit töten wir zu 99% das Küken. Das Anpicken erschöpft das Küken so sehr, dass es eine Pause braucht. Teils auch über viele Stunden. Wir müssen Geduld haben. Während des Schlupfes zieht das Küken den restlichen Dotter (Dottersack) in seinen Körper. Wenn wir nun durch Helfen den Schlupf zu beschleunigen, schafft es dieses Einziehen nicht. Dann bleibt der Dotter draussen und das Küken verendet unweigerlich!

@Blacksnow87

Ich habe ihn geholfen, weil es schon 2 tage im ei war und nicht heraus gekommen ist.

setz es auf ein feuchtes taschentuch

und lass es im brutkasten

@Blacksnow87

OOk vielen dank, werd ich machen... und wie lange im brutkasten lassen?

wichtig ist einfach das der dottersack ned anfängt zu trocknen! wenn er feucht bleibt schafft es das kleine evtl ihn doch noch ein zu ziehen.. viel glück und freude mit den winzlingen! und nie mals nachhelfen.. das kann manchmal 48 std dauern bis sie schlüpfen das ist aber normal!

Was möchtest Du wissen?