Vor kurzen Bronchitis jetzt Asthma?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das was du da beschreibst hört sich ehr nach einer Bronchitis an... So wie dein Arzt schon sagt.... Asthma kommt auch nicht von einem Infekt oder einer Bronchitis... Da müssen schon andere Faktoren eine Rollen spielen... Wie zum Beispiel immer wieder kehrende Bronchitis oder Lungenentzündung, Vererbung oder Allergien....

Symptome für Asthma sind auch ehr :

Husten, Atemgeräusche und Kurzatmigkeit sowie Anfälle mit akuter Luftnot, die oft von Unruhe und Angst begleitet werden. Die Atemnot ist für die Betroffenen am schlimmsten. Sie haben das Gefühl, ersticken zu müssen. stell dir das wie ein Luftballon vor...Die Luft geht rein aber nicht wieder raus...

Die meisten Menschen mit Asthma leiden unter chronischem Husten (meist in Verbindung mit Kurzatmigkeit), der vor allem in den frühen Morgenstunden auftritt.

Häufige Schlafunterbrechungen führen tagsüber zu Müdigkeit, Leistungsminderung und Konzentrationsschwäche. Anhaltender Husten ist oft das erste Symptom, mit dem sich Asthma bemerkbar macht. Der Verdacht auf Asthma ergibt sich häufig schon aus der Krankheitsgeschichte

Du kanst aber auch gerne zum Pneumologen gehen und einen Lungenfunktionstest machen lassen... Schaden tut das auf keinen Fall und der Arzt kann dir dann genau sagen ob du Asthma hast oder nicht...

Lieben Gruß und gute Besserung

Du hast Symptome von Bronchitis... Asthma ist eher ein Syndrom: Atemnot, die wenn sie oft genug auftritt, Asthma genannt wird. (Das kann mit Erkaeltung zu tun haben oder andere Gruende haben.) Bei Asthma sind aber keine Schmerzen, sondern die Bronchiolen ziehen sich krampfhaft zusammen, sodass keine Luft durchkommt. Mein Mann hat Asthma, lebt aber voellig okay damit.

Kurz, du hast kein Asthma, aber du hast entzuendete Bronchien und das erschwert das atmen, also bekommst du einen Spray wie Asthmatiker ihn auch benutzen.

Viel Gesundheit!

ok Danke :D

Das hatte ich auch genau so. Wenn du das Spray ein paar wochen nimmst hört das irgendwann nicht auf...aber es wird besser. Also ich brauchte das Spray auch nicht so oft habs aber immer dabei falls mal etwas sein sollte. Nimm das ne zeitlang und der Husten und die Atem bescherden gehen fast weg. Und der Artz mach eine sogenannte Provokation. Er will testen in welchen satdium dein Bronchialasthma ist. Alles OK :D

Ok ^^ danke

Hallo,

ein Asthmamittel wie Foster ohne Asthma beim Patienten würde doch zu einer schädlichen Abhängigkeit führen. Also bei der UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH anrufen : 030 - 20253177 E-Mail: info@patientenberatung.de.

Ein Arzt hat einmal bei mir ein Asthmaspray ausprobiert aber dann noch in der Praxis scharf beobachtet.  Er hat nicht eine regelmäßige Verwendung angeordnet.  Also bei der Beratungsstelle wegen Fahrlässigkeit  des Arztes fragen.

EIn Lungenfunktionstest schadet nie.

DIe Schmerzen beim Atmen kommen aber vermutlich nicht vom Asthma, das entwickelt sich so schnell nun auch wieder nicht, sondern hat mit der Krankheit zu tun. Das Spray hast du nur bekommen, um das Atmen wieder zu erleichtern.

Ich hatte das auch von ein auf den anderen Tag. Das ist wie mit Laktose intolleranz. Man kann das ganz plötzlich bekommen....und es kann genau so schnell wieder weggehen.

@Deneise

Möglich, klar, aber eher unwahrscheinlich. Das hier hängt eher mit der Erkältung zusammen.

Asthma bekommt man aber normalerweise nicht von dem einen auf den anderen Tag, (nur das Symptom Atemnot vielleicht).

Was möchtest Du wissen?