Vollnarkose beim Zahnarzt wegen Löchern?

9 Antworten

Du solltest dir mehr Gedanken über eine Vollnarkose machen als über die örtliche Betäubung.Eine Vollnarkose ist immer mit Risiken verbunden.Such dir einen Zahnarzt der auf Angstpatienten speziallisiert ist,die gibt es fast in jeder Stadt.

Es gibt Zahnärzte, die auf solche Angstpatienten spezialisiert sind. Z.B. gibt es einige Zahnärzte die Behandlungen in Hypnose durchführen. So ist mir bekannt, dass ein von "panischer Angst" besessener Patient bei einer Zahnärztin, die Behandlung in Hypnose durchführen ließ, nach der Behandlung sagte: Ich habe nichts gespürt; ich kann nur sagen, daß es ein schönes, sehr angenehmes Gefühl war.

In der Regel sind Zahnarztpraxen nicht auf die Verabreichung von Vollnarkosen eingerichtet (Ausstattung; Notfalleinrichtung bei Narkoseproblemen; fehlender Anästhesist). Dazu musst du dich in eine Zahnklinik (hat jede Uni-Klinik) bemühen. Aber ob das die Kasse zahlt? Und eine Vollnarkose ist auch risikoreicher als eine Lokalanästhesie.

unnötig. Das geht auch mit einer ganz leichten beteubungsspritze. Tut auch gar nicht weh.

Sei immer schön gelassen. Es gibt kein Grund aufgeregt zu sein.

Die spritzen, die spürt man kaum. Sind nicht so wie normale spritzen die du kennst. Beim Zahn ist alles locker. Du spürst fast gar nichts, nur das dein Zahn halt einschläft :D aber das muss ja auch so sein, damit du keine schmerzen spürst.

Richtig

Es gibt Zahnärzte die auf solche Fälle spezielisiert sind ^^ Versuch mal so einen in deiner Umgebung zu finden.

Was möchtest Du wissen?