Vitamin B12 in Sojaprodukten

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn B12 zugesetzt wird, wirds wohl draufstehen. Hat soweit ich weiß Kennzeichnungspflicht. Steht dann gerne mal Cobalamin oder Cyanocobalamin drauf. Ansonsten gibts auch Algen oder Algenpräparate die die B12-Versorgung sichern. Die ganz harten essen ihr ungewaschenes Bio-Gemüse aus dem eigenen Garten so wie es aus der Erde kommt. Dann sind da auch genug b12 bildende Mikroorganismen drin.

Danke für deine Antwort.

Obst und Gemüse aus dem Garten ungewaschen zu essen könnte ich mir noch vorstellen.

Aus dem Geschäft mag ich lieber nicht ungewaschen essen, da krieg ich wahrscheinlich alles andere nur kein B12.

In Spirulina sind tatsächlich ca. 90 mg pro 100 gr. Das würde dann für 1,5 Monate reichen.

Nach Algen werd ich mal Ausschau halten.

da ist Vitamin b 12 drin ist vegan ^^ •Nori-Algen •Chlorella-Algen •Wildpflanzen und ungewaschenes Bio-Obst •Sauerkraut bzw. andere milchsauer fermentierte Gemüse

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-b12-ia.html#ixzz2m51sYOFX

Danke für deine Antwort.

Ich habe gerade nochmal Sauerkraut nachgeschaut, andere Quellen sagen, in Sauerkraut sei kein B12.

Da sind manche Aussagen dann wohl "ergebnisorientiert".

Schon k.acke wenn Apotheken-Ratgeber, die eigentlich eine gesunde Lebensweise lehren sollen, zum täglichen Fleisch-und Milch-Konsum aufruft.

@Aszidd

Da steht nichts vpn täglich Fleisch essen, sondern

"– in Maßen – qualitativ hochwertiges Fleisch."

Das ist die Fortsetzung des Satzes von oben. Da der/die Fragesteller/in das aber ausgeschlossen hat, hab ichs oben weggelassen.

@beangato

So decken Sie Ihren täglichen Bedarf:

200 Gramm Schweinschnitzel und 100 Gramm Lachs enthalten zusammen zirka 3 Mikrogramm Vitamin B12 In einem Glas Kuhmilch (200 Milliliter) steckt knapp ein Mikrogramm Vitamin B12, ebenso in zwei Scheiben Emmentaler (40 Gramm) Einen sehr hohen Gehalt weist Leber auf: 100 Gramm Kalbsleber enthält zirka 54 Mikrogramm Vitamin B12

Tipp: Essen Sie ein- bis zweimal die Woche Fisch und – in Maßen – qualitativ hochwertiges Fleisch. Gönnen Sie sich ab und zu ein Frühstücksei. Milchprodukte dürfen Sie täglich verzehren.

nein, da steht im Prinzip das man jeden Tag in der Woche Fleisch und/oder Milchprodukte essen soll/kann, und das ist nunmal nicht wirklich gesund. Wenn man ein-bis zweimal gutes Fleisch ist, ist das noch in Ordnung (wäre schön wenn jeder nur soviel Fleisch essen würde), aber dazu soviel Milchprodukte noch dazu, sehe ich als ungesund an.

Danke für deine Antwort.

Was möchtest Du wissen?