Videospiele, Gedanken abschalten oder das Gegenteil?

3 Antworten

Das kommt sicherlich auf das Spiel an, er meinte damit das dein Focus mal auf etwas anderes liegt. Das kann nicht verkehrt sein nur muss es ein Spiel sein das dich etwas fordert aber trotzdem ruhig ist. Ich kenne mich mit Spielen nicht aus, kann die aber schreiben, das wenn mein Sohn zu viel und zu lange seine Ballerspiele gespielt hat immer einen Neurodermitis Schub hatte. Bei diesen Spielen ist der Adrenalin Spiegel zu hoch und das schadet auf Dauer auch. LG

Computerspiel oder Musik hören. Bei mir funktioniert das, wenn ich mal wieder von "Etwas" genervt bin und mich nicht zur Ruhe kommen lässt.

Versuche es einfach mal. Schaden tut es sicherlich nichts. Das einzige auf was du aufpassen musst ist die Zeit. Die vergeht dann leider sehr sehr schnell.

Ja so ist es!

Geh lieber in einem Sportverein, eine Tanzschule oder zu den Veranstaltungen Deiner Kirchengemeinde, denn das wird Dich sehr viel mehr entspannen und auf gute, lebensdienliche Gedanken bringen!

Hilft Johanniskraut und Pascoflair?

Ich muss dringend was los werden (tut mir leid, ich werde jetzt nicht auf Rechtschreibung achten, denn ich habe gerade viele wirre gedanken.)

also ich bin jungerwachsen und weiblich. im großen und  ganzen bin ich glücklich, ich habe eine Familie die mich liebt, tolle freunde und ein zuhause, aber ich habe seit 2009 Diabetes typ 1 und kann die Krankheit einfach nicht akzeptieren seit etwa der Pubertät. und das schlimme ist, das ich sie seit gut 2 jahren so gut wie komplett ignoriere. außer das ich eine pumpe trage und eben dort mal die Batterien wechseln muss oder das Insulin wechseln muss oder die schläuche und nadeln. aber alleine das belastet mich sehr. ich habe dazu eine starke soziale Phobie entwickelt die mich im alltag sehr belastet, ich zitter beim einkaufen, kann Momente nicht mehr genießen und habe deswegen auch meine Ausbildung abgebrochen, trampel seit 3 jahren die ganze zeit auf der selben stelle rum und komme nicht vorran im leben. ich suche mir derzeit einen Nebenjob der ganze alltag besteht für mich aus erledigen, ertragen und aushalten, und dazu habe ich noch einen durchgehenden tinnutus der mich wahnsinig macht. der Tinnitus ist aber das kleinste Problem.also, das sind so die Sachen die mich im alltag begleiten und wo ich nur phasen weise down war. aber die letzten 2 Monate geht es mir unerträglich. ich habe Haarausfall, nehme zu, habe albträume, ständige Unruhe  und die soziale Phobie oder sprechangst, sogar bei meiner eigenen Familie, machen es mir besonders zu schaffen.

Das war jetzt alles etwas kalt geschrieben, aber wenn ich alles ausführlich schreiben würde, wäre der text zu lang.

Nun, seit gestern nehme ich jetzt 3x am tag Johanniskraut kapseln 500 mg und 2x am tag Pascoflair 425 mg.

wird mir das helfen ? hat da jemand Erfahrungen gemacht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?