Verwendet man in Südamerika den Schimmelpilz von Mais als Nahrungsmittel?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, man findet ausreichend Infos dazu im Netz, zumindest auf Spanisch. Der Huitlacoche-Pilz gilt als Kaviar der Inkas.

Er regelt den Glukose-Haushalt und wird auch bei Diabetis eingesetzt, erhöht die Kalziumzufuhr und wirkt leicht abführend.

glaubst du wirklich jeden blödsinn, den dir irgendwelche freaks mit todernstem gesicht verklickern?

bis auf edel-schimmel von weichkäsen, der gezielt und kontrolliert eingesetzt wird und der zudem auch frei von toxiden ist, sind schimmel ungenießbar oder sogar lebensgefährlich, weil sie gifte produzieren.

Warten wir erst mal die Antwort von Experten ab.

@OdessaLO

und was hältst du von einem selbst-test? lass 1-2 kolben ein par wochen offen liegen, bis sich grüner belag gebildet hat und dann machst du dir daraus ein leckeres essen.
oder die henkersmahlzeit

@noname68

Es geht nicht um verschimmelten Mais, sondern um einen Pilz, der sich auf Maiskolben in der Natur (nicht im Supermarkt) bildet.

Was möchtest Du wissen?