verträgt ein ficus zugluft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Ficus verträgt sehr gut Zugluft. Aber nur wenn er gesund ist. Das heisst alle zwei jahre umtopfen und dabei die Wurzeln Abschneiden, damit es wieder Platz im Topf gibt. Etwa einen Drittel ist ganz gut. Auffüllen mit frischer Erde oder Kompost. Genügend giessen. Wenn du willst, dann stell ihn bei solchem wetter wie wir es jetz haben nach draussen. Er braucht etwa eine Woche um sich an das stärkere Licht zu gewöhnen. Wenn du ihn gleich in die volee sonne setzt, dann bekommt er Sonnenbrand, verliert alle Blätter und auch die Spitzen aller Zweige. Frost oder Schnee verträgt er nicht. die Blätter fallen ab, kommen aber wieder. Der Zuwachs im Freien ist dem gegenüber im haus enorm. Angst vor Ungeziefer oder krankheiten brauchst du weniger zu haben, als wenn er im haus bleibt.

Die beiden Ficus im Geschäft sind nun schon seit drei Wochen draussen. Die ersten zwei Wochen waren sie noch im Gebäudeschatten und seit anfangs dieser woche sind sie an der Sonne. Der Schritt bis zur vollen Sonne war diesmal aufgeteilt in zwei Schlechtwetterperioden. Blätter habe ich dieses jahr dank des Wetters keine Verloren. Draussen musst du natürlich viel mehr, also fast täglich, giessen.

Zugluft ist nicht gut für geschwächte Pflanzen, die zu wenig Licht, Wasser oder Nährstoffe bekommen, oder die nasse Füsse haben.

danke für die super und ausführliche antwort, wir topfen nämlich grad alle pflanzen um.

die Antwort war super ...

Meinem macht es nichts aus.

Angeblich nicht, trotzdem wächst unser Ficus unbekümmert weiter...

Was möchtest Du wissen?