Verstopfung! Was hilft mir am schnellsten?

9 Antworten

Bei hartnäckiger Verstopfung hilft z.B. Laxoberal aus der Apotheke. Zur Vorbeugung viel trinken und ballaststoffreich ernähren. Bei weniger hartnäckiger Verstopfung helfen z.B. auch Trockenpflaumen und Flohsamenschalen mit viel Wasser.

Viel Apfelsaft, Naturjoghurt mit Obst und Leinsamen, Kiwis (4 oder 5 Stück) oder eben ein Einlauf bzw. leichtes Abführmittel.

Trinken ist allgemein sehr sehr wichtig, um aufs Klo zu können. Am besten Wasser, Tee oder Saft(schorle).

HABE ICH ALLES NICHT DA!!!!!!!!! KÜHLSCHRANK IST LEER. MUSS ERST EINKAUFEN

@hikikomoriiii

WARUM FRAGST DU DANN?!?! DANN MUSST DU DIR WOHL EINEN EINLAUF IN DER NOTFALLAPOTHEKE HOLEN, WENN ES SO DRINGEND IST!!!!!!!!

Extra starker Kaffee und Kniebeugen, damit der Darm in Schwung kommt.

Zur Vermeidung zum Frühstück oder nachmittags Naturjoghurt mit frischem Obst und Haferflocken und Rohkostsalate essen, außerdem weniger Schokolade.

Laut Definition ist es erst eine Verstopfung, wenn man weniger als 3 mal die Woche kann bzw muss. Um dem vorzubeugen sollte man viele Ballaststoffe (Gemüse, Vollkorn) zu sich nehmen und viel trinken. 

Wenn man dann aber Verstopfung hat, kann man mit verschiedenen Lebensmitteln versuchen Abhilfe zu schaffen. Sauerkraut, Milchprodukte, getrocknetes Obst und Fruchtsäfte mit viel Fructose können abführend wirken. 

Meidkamente aus der Apotheke schaffen Abhilfe und Tees mit Sennesblättern oder Faulbaumrinde wirken auch. 

Bewegung und Wärme können auch hilfreich sein, da sie die Darmbewegungen unterstützen. 

Ich bin mir ziemlich sicher, der Fragensteller bezog sich nicht auf die krankheitsbedingte Verstopfung

Viel trinken.

Wenn Du nichts da hast, trinke Leitungswasser.

Es gibt Notapotheken, da kannst Du Dir jetzt noch Rizinusöl, Einlauf und Präparate gegen die Verstopfung holen.

Notapotheken in Deiner Nähe findest Du im Internet.

Oder Du rufst den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an.

Was möchtest Du wissen?