Verstopfung or Darmverschluss?

5 Antworten

Mein Hausarzt hat mal zu mir gesagt zwischen viermal pro Tag und viermal pro Woche ist alles normal. 

Aber ich würde dir trotzdem empfehlen mal zu überprüfen ob du täglich genug trinkst. 1,5-2lt sollen es jeden Tag sein. Es ist auch wichtig jeden Tag genug Ballaststoffe zu essen. All das ist wichtig für eine geregelte Verdauung. 

Ein  Darmverschluss ist es bestimmt nicht, sondern ein träger Darm. Bei einem Verschluss könntest du hier nicht mehr schreiben. 

@Thaliasp

problem ist: ich verspüre schon spannungen unter dem bauchnabel und kleine stiche wie nadelstiche. ich bin hypochonder. mir macht sowas angst und denke pessimistisch

Du solltest mal eine Dam Sanierung/Aktivierung machen mit Hilfe der Natur.

Esse täglich morgens mit dem Frühstück ca. 8-10g DaRei Fit (100% Pflanzlich) und das ganze 4 Wochen lang wirst sehen du fühlst dich wie neugeboren dein Darm ist wieder top fit.

PS ist auch für Veganer geeignet.

DaRei Fit ist kein Abführmittel hat deshalb auch keine Begleiterscheinungen wie Abführmittel.

Apotheke oder Google

Hmm Woran erkennt man einen Darmverschluss? er ist zu.. Woher kommt eine Blähung? Aus dem Darm.. Ergo kein Darmverschluss ;)

Trink frische Säfte, Birne, Pflaume und sowas.. wenn das nicht hilft frag mal in der Apotheke, ob es Abführmittel auch ohne Rezept gibt.. Wenn nciht ab zum Arzt. Irgendwann wird das schmerzhaft.

Du kannst zuerst noch versuchen mit Abführtee, getrockneten Pflaumen oder Vollkornkost den Stuhlgang zu beschleunigen.

5 bis 6 Trockenpflaumen sollten reichen.

Verspürst Du danach keine Besserung, suche mal den Hausarzt auf.

Bei einem Darmverschluß hättest Du unerträgliche Schmerzen...also wird es wohl nur eine Verstopfung sein.

Was möchtest Du wissen?