Verschwinden Dellwarzen Narben nach einer Weile wieder?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja, bei meinem sohn hat es bis zu 4 wochen gedauert. eincremen mit zinkhaltiger creme hilft.

Hallo sommeerkind. Manchmal bilden sich Dellwarzen ganz spontan von allein zurück, allerdings kann das mehrere Monate dauern. Wenn Du nicht solange warten möchtest, kannst Du versuchen, sie vorsichtig anzuritzen und dann auszudrücken (ist eine krümelige Masse; am besten vielleicht durch einen Arzt, wegen der Hygiene und Du vermeidest Infektionen) oder wenn Dir das zu schmerzhaft erscheint, kannst Du es ebenfalls mit einem ganz normalen Salicylsäurepflaster versuchen (gibt es in der Apotheke bzw. in guten Drogerien; ist, glaube ich, derselbe Wirkstoff wie in den Hühneraugenpflastern). Ich hoffe, die Antwort hilft Dir ein bisschen weiter. Alles Gute

Ähm auch wenn die frage jetzt schon etwas älter ist will auchnich meinen Senf dazugeben ^^ also ich hattenauch Dellwarzen unter den Arm und dienmusstenich mit einer Salbe behandeln. Jetzt habe ich seit ca 3-4 Jahren keine mehr aber es sind Narben unter den Arm geblieben, halt da wo die Dellwarzen waren.

nach einer zeit schon es bleibn zwar nur paa winzige kann passieren aber es geht weg

Sommeerkind, ich muss mich entschuldigen. Mir ist gerade aufgefallen, dass Du ja wissen wolltest, ob die Narben wieder verschwinden, und nicht die Warzen (die sind ja offensichtlich schon passé). Auf diese Frage kann ich Dir leider keine Antwort geben, habe damit keine Erfahrung. Nochmals Entschuldigung

trotzdem danke für die mühe ;)

Dellwarzen-ich weiß nicht mehr weiter

Hallo zusammen,

Ich hoffe nun hier noch ein paar Antworten zu bekommen: Zur Geschichte: Meine Tochter jetzt 3,5 jahre hat im Winter 2011 ganz trockene haut bekommen und auch Schübe die sehr gejuckt haben. Also neurodermitis. Am Oberschenkel hatte sie einen "Pickel" den ich nicht als dellwarze zuordnen konnte, da Ich davon noch nie gehört hatte. Sie hatte bis Mai 2012 dann noch weitere am oberen Scheidenbereich bekommen. Der Kinderarzt hat mich über die dellwarzen aufgeklärt. Und er hat mit geraten die mit dem Löffel wegzuscharben. Mein Mann und ich haben uns entschieden einen HA aufzusuchen. Der empfahl uns 30 mal am Tag einzucremen, da die dellwarzen sich nur auf trockener haut ausbreiten und hat uns eine kühlsalbe verschrieben. Ehrlich 30 mal =unmöglich Nach zwei Monaten wurde es nur schlimmer. Mittlerweile fast hundert. Dann haben wir einen Überweisungsschein für die Hautklinik bekommen. Die Raten und die unter Vollnarkose entfernen zu lassen. Mein Mann und ich wissen von der spontanen Rückbildung und haben uns gegen den Eingriff entschieden. Da sie die ja schon fast ein jahr lang hat. Stattdessen haben wir eine Homöopathin aufgesucht die uns schon zwei verschiedene globuli gegeben hat. Sie meinte die dellwarzen haben einen nervlichen Hintergrund. Dann habe ich im November von einer Creme im Internet gelesen. Aloe propolis Creme. Wir haben nun parallel gecremt zu der Globuli gabe. Nun haben sich viele stark entzündet, Sie hat wirklich hundert. Von Kopf bis Fuß, kein Scherz. Ist das ein gutes zeichen dass sie sich entzünden. Auch an verschiedenen stellen. Bildet nun der Körper nun Antikörper dagegen? Ich habe aber gesehen, dass auch ein paar kleine wieder kommen. Soll ich sie doch entfernen lassen. Aber alle werden die nicht entfernen kOnnen, wurde mir gesagt. Beim nächsten neurodermitis Schub kratzt sie wieder und dann habe ich wieder den Salat. Und Naben werden sich aufgrund der Vielzahl wohl nicht vermeiden lassen:-( denke sie wird schon von den entzündeten bleibende Narben haben-heul! Das macht mich echt fertig, vor allem schaut ja jeder Schon. Ins Hallenbad können wir nicht etc..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?