Verschlechter das Tragen nur einer Kontaktlinse das Sehvermögen des anderen Auges?

1 Antwort

Hallo,

An sich spricht nichts gegen eine einseitige Korrektur, also dass du nur auf einer Seite eine Linse trägst.

So wie ich es verstehe warst du mit Linse Duschen? Dann liegt es natürlich nahe, dass du vielleicht Shampoo ins Auge bekommen hast.

Eine Linse kann noch so gut angepasst sein, sie ist und bleibt ein Fremdkörper im Auge. Deshalb merkt man die Linse anfangs noch recht stark, irgendwann gewöhnt sich der Körper aber an dieses Gefühl und du merkst die Linse nicht mehr so doll.

Trotzdem, bei übermäßigem Tragen ist das für das Auge gerade am Anfang sehr anstrengend. Das zeigt sich halt daran, dass die Augen jucken, brennen, Äderchen platzen und das Auge rot anläuft. Und kommt dann auch noch Shampoo dazu wirds noch anstrengender.

Ich deute auch aus deiner Beschreibung, dass du zum ersten mal Kontaktlinsen trägst? Dein Optiker wird dir ja wahrscheinlich (hoffentlich! Das gehört sich so) einige Tipps und Tricks gesagt haben. Hälst du dich auch an alles? Gerade am Anfang sollte man die Tragedauer langsam steigern...also am ersten Tag eine Stunde, am zweiten Tag Zwei Stunden, am Dritten Drei und so weiter. Trägt man die Kontaktlinse direkt non stop "schreit" das Auge förmlich um Hilfe.

Warum? Eine Kontaktlinse stört den Metabolismus, also die Ernährung der Hornhaut (vorderste, äußerste Schicht auf dem Auge) durch den Sauerstoff. Normal nimmt sie durch den Sauerstoff Nährstoffe zu sich, was durch die Kontaktlinse schwerer fällt. Gerade am Anfang sollte man das Auge also langsam eingewöhnen.

Natürlich ist der Beste Weg immer nochmal zu deinem Optiker zu gehen. Er wird dir egal bei welchen Problemen und Fragen zur Seite stehen...zumindest sollte er das ;)

Oh man, ich habe gerade erst geschnallt, dass du Probleme auf dem Auge OHNE Linse hast :D 

Naja das kann einfach auch an der nur einseitigen Korrektur liegen. Wie gesagt spricht da erstmal nichts gegen, aber vielleicht kommt dein Gehirn mit dem neuen Bild nicht ganz zurecht. Aus den beiden Seheindrücken der Augen wird auf der hinteren Hirnrinde ein Bild gezaubert, was du dann siehst. 

Jeder Mensch hat eine minimale Stärke nötig. Das Ideale Auge, sprich perfekt, keine Korrektur nötig, ist nunmal gaaaanz extrem selten. Vielleicht brauchst du auf der anderen Seite ja eine minimale Korrektur von + oder - 0.25. Bei solch kleinen Differenzen muss der Anpasser der Linse abwiegen, ob sich die Korrektur lohnt. Kann dein Gehirn es ohne Einschränkungen ausgleichen macht man es nicht. Es gibt aber auch Menschen, die schon auf die feinsten Änderungen reagieren. Vielleicht gehörst du ja dazu und wenn du auf dem anderen Auge auch noch eine Linse angepasst bekommst ist es weg, weil dein Gehirn dann ausgeglichener ist. Also die beiden Bilder, die die Augen jeweils an das Gehirn senden.

Trotzdem gilt: ab zum Optiker und alles schildern. Er kann und muss dir helfen das zu beheben.

@Waldgruen

Ja, es ging ums linke Auge. Trotzdem vielen Danke für deine Antwort und deinen Rat :)

Milchige Sicht auf dem rechten Auge mit Kontaktlinse. Wie kann das sein?

Ich trage seit vielen Jahren weiche Monatslinsen und habe bisher noch nie Probleme damit gehabt.

Nun befinde ich mich für ein Auslandssemester in Mexiko und habe meine Kontaktlinsen (plus Reserve) von zu Hause mitgenommen.

Vor 2 Wochen (Montag) war mein linkes Auge nach dem duschen auf einmal rot (wahrscheinlich habe ich die Linse ausversehen ein paar Tage zu viel getragen, also länger als einen Monat). Habe die Linsen umgehend entfernt und den nächsten Morgen neue eingesetzt, das Auge war nicht mehr rot.

Soweit so gut... bis ich auf einmal 5 Tage später (Samstag Abend) bemerkt habe, dass ich durch das rechte Auge verschwommen und milchig sehe, ein bisschen als wenn ein Schleier auf dem Auge wäre. Habe mir weiter nichts dabei gedacht und die Linse abends gereinigt. Am nächsten Tag kam es gegen Ende das Tages wieder und hat sich im Laufe der Tage immer eher am Tag gebildet und auch verschlimmert. Ich dachte zunächst, dass sich meine Kontsktlinse eventuell durch Sonnencreme oder ähnliches verschmutzt hätte. Gähnte ich, oder befeuchtete ich die Linse mit der Kontaktlinsen Flüssigkeit, ging das milchige zeitweise weg, kam jedoch nach einer Zeit zurück.

Letztendlich ist es so schlimm geworden, dass ich die Linsen wieder austauschen musste. Habe dieses Mal auch zu einer anderen Marke (Air Optix) gegriffen, mir neue Kontaktlinsen Lösung zugelegt und den Behälter ausgewechselt (sicher ist sicher). Das war am Donnerstag! Anfangs schien alles gut zu laufen, doch gestern (Montag, gegen Abend) musste ich leider wieder feststellen, dass die milchige Sicht zurück kam.

Wenn ich die Kontaktlinse rausnehme, habe ich die milchige Sicht nicht, also kann es eigentlich nicht am Auge liegen? Was kann das sonst sein?

Es ist ziemlich nervig und beeinträchtigt meine Sehfähigkeit sehe. Da ich mit - 4.0 ohne Kontsktlinsen nichts sehe, und meine Brille leider am Flughafen verloren haben muss, bin ich auf meine Kontaktlinsen angewiesen.

...zur Frage

Wasserstoffperoxid ins Auge / Blase am Auge?

Habe meine Kontaktlinse mit Wasserstoffperoxid abgespült und ins Auge getan, es hat dann verdammt gebrannt, mein Auge wurde rot und es fühlt sich so an als hätte ich an dieser Stelle jetzt eine Blase im Auge...im Internet hab ich aber das gefunden

Toggle navigation

Sie befinden sich hier: Home > Kontakt > Notfall

Notfall

Normalerweise ist Kontaktlinsentragen unproblematisch und komfortabel. Sollten Sie trotzdem in eine Notfallsituation geraten, helfen Ihnen nachfolgende Verhaltensregeln.

Die Kontaktlinse ist auf dem Auge verrutscht

Bleiben Sie ruhig. Die Kontaktlinse kann Ihr Auge nicht verletzen und auch nicht hinter das Auge rutschen. Meistens befindet sich die Linse unter dem Oberlid. Befeuchten Sie die Augen grosszügig mit speziellen Nachbenetzungstropfen oder der neutralen Aufbewahrungslösung Ihrer Kontaktlinsen (KEIN Leitungswasser verwenden). Reiben Sie die Linse mit geschlossenem Auge durch das Oberlid gegen die Nase und entfernen Sie sie. Oder ziehen Sie Ihr Oberlid ganz nach oben und schieben Sie die Linse mit einem Finger wieder auf die Augenmitte.

Sollte die Linse trotz diesen Massnahmen nicht zu entfernen sein, darf ohne Weiteres mit der verrutschten Linse geschlafen werden. Meist ist sie am nächsten Morgen wieder in der richtigen Position oder kann einfach entfernt werden.

Nützen all diese Massnahmen nicht, wenden Sie sich an uns. Ausserhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie einen Kontaktlinsenspezialisten unter der Notfallnummer.

Falsches Kontaktlinsen-Pflegemittel im Auge

Häufig werden Kontaktlinsen mit 3%igem Wasserstoffperoxid desinfiziert. Diese Produkte erkennt man daran, dass entweder im Behälter ein dunkelgrauer Stern eingebaut ist oder eine Tablette zur Neutralisation beigegeben werden muss.

Es kann durch eine Verwechslung passieren, dass 3%iges Wasserstoffperoxid direkt ins Auge gelangt oder eine mit Peroxid abgespülte Linse eingesetzt wird.

Dies ist sehr schmerzhaft und das Auge rötet sich sofort stark. Eine Gefahr für das Auge besteht aber zu keiner Zeit!

Am besten ist es, wenn man die Linse so schnell wie möglich vom Auge entfernt und wieder in das Pflegemittel einlegt. Sie darf erst nach einem erneuten Reinigungs-Neutralisationszyklus wieder eingesetzt werden. Das Auge kann mit neutraler Lösung (nicht Leitungswasser!) ausgespült werden. Dazu eignen sich sterile Kochsalzlösungen (Saline Solution) oder Benetzungstropfen für die Augen.

Es muss in dieser Situation kein Notfallarzt oder Augenarzt aufgesucht werden. Nach 6 bis 24 Stunden klingen die Beschwerden von selber wieder ab und die Linsen können normal getragen werden.

Trage die Linsen heute nicht mehr und hoffe es geht wieder zurück oder denkt ihr dass das gefährlich werden könnte...Zzm Arzt kann ich jetzt Sonntags ja nicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?