Vermutete Gehirnerschütterung was nun?

4 Antworten

Natürlich kannst DU ins Bundeswehrkrankenhaus fahren und Dich nochmal untersuchen lassen, dem steht nichts im Wege.

Allerdings ist es ehre runwahrscheinlich, dass sich soviele Tage NACH dem Vorfall, die "leichte" Gehirnerschütterung auf diese Art und Weise verschlechtert.

Wäre diese doch schlimmer als initiell vom Arzt diagnostiziert, hättest Du massive Anfälle von Übelkeit, Erbrechen, Schwindel gehabt.

Wäre eine Hirnblutung irgendwo am kommen, hättest DU eher Symptome wie Blackouts, Gangunsicherheit, Koordinationsschwierigkeiten, Sehstörungen...ggf. Probleme mit dem Gehör.

Aber, wenn Dir Dein Bauchgefühl sagt, dass es Dir defintiv schlechtre geht, dann ab ins Krankenhaus und dann werden die wahrscheinlich ein CT/MRT fahren um eine SAB (Form einer Gehirnblutung) auszuschliessen.

Alles Gute und Gute Besserung

Hallo.
ich würde dir raten ins KH zu gehen :)
dort können sie ein MRT machen um mal genau zu gucken was da sache ist & sie behandeln mit sicherheit deine symptome .. also die übelkeit etc.
LG & Gute Besserung
xDiiAMONDx3

Vielleicht noch zu betonen,, Nasenbluten hatte ich sonst kaum

Frage war ja auch was der evtl Werdegang heute im Krankenhaus ist da Samstag also Wochenende ist?

Was möchtest Du wissen?