verklemmung im rücken oder ähnliches..

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey! vorweg! Angst kann vieles auslösen so wie z.b stechenden schmerz im Brustkorb(so wie ich es auch hatte) ich bekam durch meine panikattacken Hustanfälle, ausschlag im hals und teilweise sehstörungen alles durch der Angst denn als ich beim doctor war und mich gründlich untersucht würde war ich kerngesund! Der doktor sagte daraufhin dass angst vor Krankheit vieles auslösen kann so sicherlich auch dein stechen im Brustkorb! Solltest du noch fragen haben kannst du mir auch ne private nachicht schiken! Gruß Daniel! :)

Warum solltest du uns glauben, wenn du dem Arzt nicht länger als zwei Tage vertraust? Mag sein, dass dich einige Aussagen kurzfristig beruhigen, aber spätestens in ein paar Tagen wird dich mit hoher Wahrscheinlichkeit das nächste Symptom in Panik versetzen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du beim Suchen im Internet anstatt auf die erhoffte Beruhigung auf erschreckende Aussagen triffst, ist enorm. Deshalb heißt die erste Regel für Hypochonder: Dr. Google ist verboten.

Mittelfristig solltest du dich mit dem Gedanken an eine Therapie anfreunden, denn die Angst wird nicht nur nicht von alleine verschwinden, sondern zunehmend schlimmer werden. Die Tatsache, dass dich eine ärztliche Diagnose nur 2 Tage beruhigt, ist ein Zeichen dafür, dass die Angst schon weit fortgeschritten ist.

Kurzfristig kann dir vielleicht helfen, dir vorzustellen, dass du wüsstest, dass du nur noch wenige Monate zu leben hast und nun einfach vom Leben mitnehmen willst, was du kriegen kannst. Für nicht von Angststörungen Betroffene vielleicht ein wenig abstrus, im anderen Fall aber manchmal hilfreich.

Wenn du morgen an einem Herzinfarkt sterben solltest - was in deinem Alter nun wirklich nicht zu erwarten ist (ebensowenig wie Lungenkrebs, der ebenfalls auf der Hitliste der Hypochonder ganz oben steht) - wird auch deine Angst das nicht verhindern.

Verhindern kann sie nur, dass du dein Leben genießt. Und das machst du in deinem Kopf, niemand sonst.

Der Doc hat dich gecheckt und für tip top in Schuss befunden - also geh' davon aus, dass du das auch bist :).

Das kommt, so wie Du es beschreibst, ziemlich sicher nicht von Herz oder Lunge, auch wenn man das denken könnte und es sehr beunruhigt, sondern "nur" aus dem Rücken bzw. aus dem Wirbelsäulenbereich und strahlt nach vorne aus. Mit Rückenübungen liegst Du schon goldrichtig. Erst mal die Haltung insgesamt: Schultern zurück, auch mal Schulterblätter ordentlich hinten dicht zusammen ziehen, Bauch anspannen, Bauchnabel zurück Richtung Wirbelsäule ziehen, Beckenboden nach vorne. Dann zu den eigentlichen Übungen: Da gibt's natürlich unendlich viel, such mal in Google nach "Rückenübungen youtube" und fang zum Beispiel hiermit an: http://www.youtube.com/watch?v=6ZGEpolaZJg

Wichtig ist bei all den Übungen, genau die Beschreibung zu beachten (genau hinhören und hinsehen) und keine Ausgleichsbewegungen zu machen. Das ist nicht so einfach wie es aussieht.

Mein Brustkorb schmerzt. Was kann das sein?

Hallo zu meiner Person : Weiblich 21 Jahre 170 groß Übergewicht 127 kg am abnehmen ;)

Also langsam werde ich panisch :/

Zu der Geschichte :

Vor etwa 2 Jahren hatte ich beidseitig Brustkorb schmerzen War beim Arzt kam nichts raus gegen nachts wurde es schlimmer also kranken Haus : ekg. Alles okay Blut genommen alles okay .. nach 4 Stunden durfte ich heim :). ... es hörte nicht auf immer wieder beim Arzt nie kam was raus auch beim ortopäden kam einfach nichts raus :( ... nur Tabletten bekommen ... :/ ich hatte immer natürlich angst das was am Herz ist weil es auch richtig Herz weh tat :( Ich War am Boden zerstört und habe schon mit mein leben abgeschlossen weil ich immer angst hatte das mein Herz aufgibt Herzinfarkt ect.

Naja Ärzte meinten kommt vom Gewicht und rücken habe es hin genommen .. irgendwann ging es besser War weg ..

Dann irgendwann letztes jahr War es Wieder. . Wieder Krankenhaus wieder alles ok. :/ ..

Dann habe ich den Arzt gewechselt.

So bei dem Arzt bei dem ich jetzt bin War Ich auch wegen stechen schmerzen Richtung Herz er meinte der Rücken ist sehr verspannt .. ekg auch gemacht wieder unauffällig :)

So seid langem plackt mich :

  • Rückenschmerzen
  • manchmal Bauchweh nicht sehr
  • Schulter Blatt schmerzen
  • Genick schmerzen
  • Kopfschmerzen
  • mein linker arm manchmal schmerzt wie taub
  • Brustkorb schmerzen schon wenn man bißchen Druck ausübt tut der weh

Weiß langsam nicht mehr weiter :(

Ja seid gestern wieder Brustkorb schmerzen Rückenschmerzen sowieso :/ und Schulterblatt tut manchmal weh. Es ist eher so ein brennender stechender Schmerz der ab und zu kommt im Abständen ist lästig :(

Und meine Angst ist groß das ich was mit mein Herz habe .. :( Puls auch gemessen 75 min.

Was kann das noch sein. ?

Arzt hat Urlaub und am 28 ist mein Termin wegen den symtomen. :'(

...zur Frage

seit monaten druck auf der brust und herzklopfen?

hallo, also ich (21/w) habe seit 5-6 monaten immer einen druck auf der brust, es ist einfach ein schreckliches gefühl. im liegen und im sitzen wenn ich mich zurücklehne ist es am schlimmsten, ich kann dann nicht tief einatmen, seit monaten kann ich nicht richtig atmen deswegen. ich habe auch herzklopfen jeden tag mein ruhepuls ist immer zw. 90-100 es stört mich extrem, mein herz klopft irgendwie viel stärker als früher das ist nicht mehr normal.. vor 2 monaten war es am schlimmsten ich hatte nachts richtige panikattacken deswegen und immer wieder herzrasen usw. mittlerweile kann ich wieder normal schlafen aber nur auf der rechten seite und wenn der fernseher läuft.. auf der linken seite bekomme ich herzrasen und panik. druck auf der brust hatte ich davor schon einpaar mal aber ging nie länger als einpaar tage.

ich habe schon alles ausprobiert: ekg, langzeit ekg, belastungs ekg, herz ultraschall alles unauffällig, also herz anscheinend ok, nur wenige extrasystolen (kann ich aber nicht glauben,die ergebnisse beruhigen mich nicht).

dann war ich 3 mal beim orthopäden er hat meine blockaden gelöst -> für 1-2 tage beschwerden weg und konnte tief einatmen, kamen aber wieder. hatte dann 2 wochen lang beim orthopäde therapie wegen den verspannungen und orthopädische tapes, hat auch nicht geholfen.

ich hab mich vom hausarzt komplett untersuchen lassen, schilddrüse usw alles in ordnung, das einzige was er feststellen konnte war ein beginnender eisenmangel, seit 2 wochen nehme ich eisentabletten (habe öfter mal eisenmangel). seit einpaar wochen habe ich überhaupt keinen stress mehr, mein hausarzt sagt es hängt wahrscheinlich mit der psyche zusammen aber das glaube ich nicht. außerdem mache ich seit 1 monat sport mir geht es auch allgemein viel besser aber meine beschwerden gehen einfach nicht weg es belastet mich wirklich sehr, und schon so lange. ich bin mittlerweile echt verzweifelt was kann ich noch machen ich will endlich dass es aufhört ich bekomme jeden abend angst wegen dem herzklopfen und atemproblemen. 

was ich noch vergessen habe: seit einiger zeit möchte ich lieber auf dem bauch schlafen und finde es bequemer(konnte ich früher nie) aber kann nicht lange so liegen weil das starke herzklopfen mich verrückt macht. vllt kommt der druck deswegen?? 

ich hoffe jemand kann mir helfen sorry für den langen text

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?