Verdauung wieder an normales Essen gewöhnen. Wie?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten isst du erstmal nichts schwer verdauliches, d.h. kein Körnerbrot, keinen Salat, auch nichts zu fettiges.

Entweder eine Hühnersuppe, gekochte Möhren und Kartoffeln, Weißbrot mit Käse.

Viel Erfolg!

Wenn es die echte Grippe (also Influenza) war dann kann die auch schonmal gerne auf den Magen-Darm-Trakt schlagen. Vielleicht ist einfach etwas deine Darmflora "beleidigt". Du könntest aus der Apotheke dir eine Packung Perocur 250mg holen und morgens und abends eine nehmen für 2-5 Tage. Das sind Hefekapseln die die normale Darmflora unterstützen.

Ansonsten würde ich einfach versuchen es langsam zu steigern: einen Tag nur leicht verdauliches z.B. Suppen, polierter Reis, etwas Toast etc. und dann langsam steigern und stark fettige Sachen oder Rohkost erstmal noch pausieren.

Nein war keine echte Grippe, eher ein viraler infekt lt Arzt. Für echte grippe war es nicht schlimm genug ;) (keine Gliederschmerzen, Fieber zu niedrig)

Leicht verdauliche Kost und erst einmal weniger, dann nach und nach größere Portionen (so wie es dir eben bekommt). Bei mir gab es traditionell immer Wollwürste ("G'schwollene") nach einer Grippe. Suppe mit Hühnchenn ist auch immer toll. Zum Frühstück (Toast-)Brot mit dünn Butter und Honig. Gemüse und wenig Fett. Dann wird das schon wieder :)

Hab die tolle Magen-Darm nummer mitsamt Kindern hinter mir da gab es nichts anderes als Tee, leicht getoastetes Toast und Zwieback danach gab es langsam Kohlensäurefreie Cola und Salzstangen, dazwischen noch eine leichte Brühe ^^

Wie in meiner Frage geschrieben hatte ich KEINE Magen-Darm Grippe

Nach einer Woche?

Einfach ganz normal essen.

Wie gesagt, dvon bekomm ich Bauchschmerzen und Durchfall

@hanni92

Einfach weiter machen.

Wenn das längere Zeit so bleibt, ab zum Arzt.

Was möchtest Du wissen?