Verbrennung (Blasen, Flüssigkeit) - was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn jeder wegen jeder Brandblase zum Arzt gehen würde..... dann hätten die viel zu tun.

NORMALERWEISE bedarf eine KLEINflächige Verbrennung 2. Grades keinen Arzt, ABER natürlich gibt es da auch mal wieder Sonderfälle. Wenn sich so eine Verbrennung mal infiziert, kann auch mal ein Arztbesuch nötig werden.

Ich gehe bei Dir wahrscheinlich davon aus, daß ein Arztbesuch unnötig ist.

Wenn ich wegen jeder Brandblase zum Arzt gegangen wäre...

Ich steche sogar immer die Brandblasen auf damit die Flüssigkeit ausläuft, das ist mir angenehmer als die Blase zu haben. Die Haut der Blase stirbt dann ab und die reisse ich mir dann nach und nach ab, das tut dann weh weil dabei auch etwas gesunde Haut mitgerissen wird.

Was ich jetzt Dir raten würde wäre damit zum Arzt zu gehen wenn Du unsicher bist um evtl Folgeschäden zu vermeiden.

Hört sich nach Verbrennung II Grades an https://www.netdoktor.ch/krankheit/xy-welche-verschiedene-verbrennungsgrade-gibt-es-6908956

Empfehle Dir zur Sicherheit einen Arzt aufzusuchen.

... eine Verbrennung sollte zur Sicherheit immer von einem Facharzt behandelt werden, sonst können schwere Infektionen drohen.

http://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_49525626/die-vier-verschiedenen-verbrennungsgrade.html

So habe ich mich auch schon selbst diagnostiziert. Es ist aber schon ein paar Tage her, weshalb ich mich frage, was es mir bringen würde, es sei denn, es gäbe halt noch ein Infektionsrisiko ...

@Momojane333

Ich würde es zeigen damit der Arzt auch einschätzen kann ob etwas zu unternehmen ist betr. Narbenbildung - auch wenn es keinerlei Anzeichen einer Infektion gibt.

Bei Verbrennungen hilft Aloe -Vera-Gel wunderbar. Weitere Möglichkeiten sind ätherische Öle, wie, Lavendel, Kamille oder Patchouli als Umschläge auf die verbrannten Stelle zu legen.

Wenn Blasen da sind, ist es eine Verbrennung zweiten Grades, und die gehört medizinisch versorgt.

Was möchtest Du wissen?