Verbotene Liebe / Albanerin & Türke

5 Antworten

Hmm schwierig da die Meinungen der Familien umzustimmen und das auch noch nach 2 und halb Jahren Beziehung. Wie habt ihr das sonst gemeistert? Habt ihr den Stress aufgenommen oder seid ihr ihn aus dem Weg gegangen?

Ich denke, wenn eine Beziehung schon über 2 Jahre hält, dann wird euch auch sowas nicht trennen. Stellt euren Eltern doch mal ein paar Argumente vor und schafft die Vorurteile weg. Sag das eure Liebe nichts mit dem vergangenen Krieg zu tun hat.. ich finde das sowieso schwachsinnig, wie verbissen und intolerant manche Leute gegenüber Kulturen sind nur weil die Nationalitäten gegeneinander im Krieg gekämpft haben. Sie können doch froh sein, dass ihr keine verschiedenen Religionen habt (obwohl das auch schwachsinnig ist, Liebe ist Liebe ).

Ja wir sind dem Stress aus dem Weg gegangen. Aber immer wenn neue Gerüchte aufkommen usw wird der andere Schwach . . Aber ich denke auch das uns nichts trennen wird

Sie ist eine Minderheit aus dem Kosovo entspricht Roma Abstammung die nennt man wiederrum Gabelica ja es wurde mehrmals bestätigt, dass dieser Minderheiten aus dem Kosovo auch in Europa sich mit türken und Kurden verheiraten, ja das sollte auch nur ein hinweiß dazu sein, ist nur die wahrheit, die meisten Identifzieren sich als Albanerinnen, wobei sie es nicht sind, wie auch immer ansonsten wars das dann auch.

Liebe kennt keine Nationalität! - Furcht vor der Familie schon!?! Entscheiden Sie sich ganz einfach zwischen Glück und Angst!

Wie soll ich mich verhalten? Was kann ich machen um die Liebe zu beschützen

Versuchen sie sich von höherer stelle eine Erlaubnis zu holen. Wenn sie beide Muslime sind und aus Religionsgründen kein Problem besteht, holen sie sich die Erlaubnis des Imam (hoffe das es die Richtige Bezeichnung ist). Wenn ihre Familien auch gläubige Muslime sind müssten die dessen Entscheidung eigentlich akzeptieren.

Als Frau ist ihre Position vermute ich mal nicht so stark, daher hängt es von ihrem Mut ab was sie machen können.

Wie ich bereits Ambi456 gesagt habe könnten sie beide auch den Grund in Erfahrung bringen und versuchen diesen bei den verwanden zu entkräften. Aber setzen sie eine grenze bis wo sie gehen. Vor allem sie als Frau sollten wissen wie viel Zugeständnisse sie bereit sind zu machen. Denn Liebe rechtfertigt nicht alles, schon gar keine Gewalt. Egal ob diese Körperlicher oder Seelischer Natur ist.

Wenn es sich nicht vermeiden lässt ziehen sie weg. Dort hin wo niemand sie kennt.

habt ihr unterschiedlicher Nationalitäten ?, und keine Niederlassungserlaubnis, trotzdem:

wenn keiner von Euch eingebürgert ist und eine spätere Ehe hier geschlossen wird gilt seit dem 21.06.2012 die so genannte ROM III Verordnung, die Ehe/Scheidungsregelungen sind dann grundsätzlich an den gewöhnlichen Aufenthalt der Ehegatten/ Partner und nicht mehr, primär an ihre Staatsangehörigkeit angeknüpft.

Daraus folgt ,ihr habt in der Partnerwahl die freie Entscheidung :) ein Verbot gegen Eure Beziehung( sofern ihr das erlaubte Alter habt) verstößt gegen hier geltendes Recht.

Was möchtest Du wissen?