Verbeamtung trotz Erbkrankheit möglich?

2 Antworten

Hallo, ich kann dir keine komplette Antwort geben.

Bezüglich der Vebeamtung weiß ich nichts. Solltest du allerdings verbeamtet werden ist das kein Problem mit der Privatversicherung. Denn dann sollte die Öffnungsaktion für dich gelten, die ich auch bald in Anspruch nehmen werde.

Hier findest du Informationen ausführlich und verständlich erklärt:

https://www.pkv.de/service/broschueren/verbraucher/oeffnungsaktion-der-pkv-fuer-beamte-und-angehoerige.pdb.pdf

Reinkommen wirst du also, aber eben mit einem Risikozuschlag bis 30%. Ich setze mich aktuell auch damit auseinander, welche PKV ich dann wählte etc.
Ich bin allerdings Lehrer. Sollte aber eigentlich keinen Unterschied geben, sofern du beihilfeberechtigt bist?

Hoffe, dass ich dir damit zumindest ein wenig helfen konnte.

Frag mal hier nach www.krankenversicherung-beamter.de nach! Jeder Anwärter ist für die Versicherung ein Individum von daher kann es sein dass du gute Chancen hast

lohnt es sich heutzutage lehrer zu werden?

hallo ich spiele mit dem gedanken ein lehramtsstudium anzufangen. obwohl ich den beruf interessant finde, fürchte ich mich dennnoch vor der zukunft bzw. lage dieses berufs.

sollte ich mich dafür entscheiden, wären mathematik und physik meine fächer...

zunächst quält mich die frage der "verbeamtung" und des "berufseinstiegs" 1. kurz nach dem herr mustermann nach fünf jahren sein master in den fächern mathe und physik gemacht hat -> wie geht es für ihn weiter? kann er sofort verbeamtet werden? kann er an einer schule seiner wahl unterrichten oder wird das von wem anders bestimmt? bis spätestens welchem alter kann man verbeamtet werden? was verdient herr mustermann unmittelbar nach seinem 5jährigem studium als einsteiger?

  1. desweiteren habe ich aus unsicheren quellen gehört, dass die wahl der fächer die man vor hat zu unterrichten eine besondere rolle bei der verbeamtung spielt. z.b. haben es sport, kunst, religions und musiklehrer (angeblich) schwerer einen beamtenstatus zu bekommen als deutsch, mathe, chemie und physiklehrer da diese fächer anspruchsvoller sind. ist das wahr? welche faktoren spielen tatsächlich eine rolle bei der verbeamtung? welche fächer sind momentan bzw. in 5 jahren besonders an schulen (gymnasien) gefragt (WICHTIG)? gibt es überhaupt gefragte oder bevorzugte fächer? jemand hat mir mal gesagt als mathelehrer ist man überall gern gesehn und braucht sich in der regel keine sorgen um die verbeamtung zu machen. wahrheit oder lüge?

  2. wie wird man dozent eines lehramtfaches an einer uni? ist das nach dem master möglich oder läuft das über eine ganz andere schiene?

ich danke für jede antwort die kommt. bitte beantortet was ihr könnt aber auch wirklich wisst. hab im internet genug gerüchte, mythen und sonstiges gelesen.

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?