Vene nicht gefunden?

9 Antworten

Rollvenen vermutlich. Dagegen machen kann man leider nichts, außer Zähne zusammenbeißen, wenn eine Blutabnahme unbedingt sein muß. Das ist dann ein sehr unschönes Drama, häufig begleitet von blauen Flecken und Schmerzen.

Entweder hast du eine etwacs dickere Haut und deine Venen sind etwas schwächer zu sehen - wobei das für einen Arzt kien Problem sein sollte - oder du hast ähnlich wie ich auch, Fluchtadern, oder auch ROllvenen genannt. Sobald ne Spritze sich dem Arm nähert, ziehen die sich zurück.

Hat nix mit Sportlichkeit zu tun, oder ob man normal- oder übergewichtig ist. Das ist ein Phänomen das man einfach hat. Haben auch nicht gerade wenige. Insofern brauchst du keine Panik zu haben.

Ich habe jahrelang Blutentnahmen durchgeführt. Wenn man darin geübt ist, ist es eigentlich kein Problem eine Vene zu finden, auch bei Rollvenen, oder tiefliegenden Venen. Wenn man mit den Fingern tastet, findet man sie zu 99%. Vieleicht hatte der Arzt einen schlechten Tag, oder hat wenig Übung. Meist liegt es an dem, der die Blutentnahme durchführt.

Mit sportlich hat das nix zu tun.

Wenn ein Arzt die Venen schlecht findet, dann liegen sie entweder sehr tief, oder hat Rollvenen, oder die Venen sind durch bestimmte Infusionen verätzt und somit undurchlässig. Wenn man sehr dick ist, ist es auch schwieriger Venen zu finden.

Hi FantometOle

Ist man dann besonders unsportlich oder womit hängt das sonst zusammen?

Nö, das hat einfach etwas mit deinem Gewebeaufbau in der Armbeuge zu tun. Bei manchen sind die Armvenen immer gut sichtbar und zu tasten, andere Menschen sind da schwieriger zu stechen. Ist aber bei ausreichend Praxis kein Problem. Daß Venen nun "garnicht" zu finden wären, ist mir noch nie vorgekommen.

Gruß M.

Was möchtest Du wissen?