vater hat lungenkrebs und opa leberkrebs ist das errbbar? beide waren raucher?!

5 Antworten

Das Kebsrisiko steigt zwar mit den Krebsfällen in der Familie, ob das allerdings für den selbst herbeigeführten Lungenkrebs gilt, möchte ich nicht beschwören. Du tust jedenfalls gut daran, das Rauchen und das Saufen gar nicht erst anzufangen. Womit ich nicht behaupten möchte, dass dein Opa zuviel gepichelt hätte, Leberkrebs hat auch andere Ursachen, aber auch Alkohol ist Eines, das du vermeiden kannst.

Ist Krebs vererbbar?

Ein hohes Krebsrisiko kann von einer Generation nur an die nächste vererbt werden, wenn sich die zugrunde liegende Veränderung im Erbmaterial von Mutter oder Vater, in Ei- oder Samenzellen findet. Diese Veränderung würde sich dann auf alle Zellen ihrer Nachkommen auswirken. Bei den meisten Krebspatienten sind jedoch Schäden im Erbmaterial nur einzelner Körperzellen die Ursache, die im Lauf des Lebens erworben wurden oder zufällig auftraten. Dementsprechend finden sich bei den meisten Betroffenen auch keine Hinweise auf eine auffällige Krebshäufung in der Familie. Ihre Erkrankungen bezeichnen Fachleute als "spontan" entstanden.

Selbst wenn mehrere Patienten in einer Familie an Krebs erkrankt sind, muss die Ursache nicht zwangsläufig eine allen gemeinsame Veränderung in der Erbinformation sein, die von einer Generation an die nächste weitergegeben wird. Ebenso denkbar sind gemeinsame Risikofaktoren, die sich aus dem Lebensstil in einer Familie ergeben. Dazu gehören etwa Ernährungsgewohnheiten oder der Umgang mit Nikotin und Alkohol. Sind die meisten Betroffenen erst in höherem Lebensalter erkrankt und kommen in einer Familie verschiedene Krebsarten vor, deutet dies eher darauf hin, dass die Erkrankungen spontan aufgetreten sind und erbliche Faktoren kaum eine Rolle spielen.

Quelle: http://www.krebsinformationsdienst.de/grundlagen/krebsentstehung-faq.php#inhalt11

danke!! ich binn ja 16 mein vater ist mit 56 jahren erkrannkt und mein opa mit 70 jahren beide hatten verschiedene krebsarten und hatten geraucht

@Taher134

Mach Dir nun aber keine Gedanken mehr darüber..Du bist noch viel zu jung um jetzt schon daran zu denken..genieß Dein Leben!! Alles Gute!

Hallo! Ob man in seinem Leben einmal an Krebs erkranken wird oder nicht, kann Niemand genau vorhersagen. Es spielen sehr viele Faktoren eine Rolle. Bei einigen Krebsarten spielen Vererbbarkeit und Gene eine Rolle, das ist besonders bei Brustkrebs und Dickdarmkrebs der Fall. Krebszellen tragen wir allerdings alle in unserem Körper. Ob sie später ausbrechen, dafür ist in erster Linie unser Immunsystem wichtig. Ist das in Ordnung, haben wir genügend Abwehrzellen, die die "bösen Zellen" unschädlich machen. Was wir tun können, ist auf eine gesund Ernährung achten, Sport treiben, für Zufriedenheit und Ausgeglichenheit sorgen, Stress vermeiden. Meiden sollten wir auch Zigaretten, Alkohol( vor allem Hochprozentiges) und schädliche Stoffe. Ganz vermeiden kann man Krebs nicht, aber man sollte sich nicht zu viele Gedanken machen. Es gibt für einige Arten die angebotenen Vorsorgeuntersuchungen, die sollte man auf jeden Fall wahrnehmen.

nein, krens ist nicht vererbbar, krebserkrankungen können aber durch einen falschen lebenstil (rauchen, ernährung, trinken) begünstigt, dass ist mit deine opa und vater passiert. ein grund mit solchen sachen (rauchen, trinken) nie anzufangen, sonst kannst du das nächste opfer in der familie werden. atmen, trinken (wasser), essen und schlafen braucht jeder mensch, sich durch gifte zerstören (tabak, alkohol, drogen) dagegen nicht.

krebs ist ein zellfehler es ist unwarscheinlich das zu erben. du solltest jedenfalls nicht rauchen. das hebt das risiko erheblich!

Was möchtest Du wissen?