Unverträglichkeit Vitaminpräparat - Rückgabe an die Apotheke möglich?

5 Antworten

Nein geöffnete Ware können sie nicht weiter verwenden und nehmen sie daher auch nicht zurück. Geh wieder hin, sprich mit ihnen drüber und versuch ein anderes Präparat zu finden das verträglicher ist. Vielleicht sind sie dann kulant und geben dir das neue günstiger oder so. Aber verpflichtet sind sie dazu auch nicht.

Du kannst im Supermarkt auch keine Tütensuppe umtauschen, wenn Du davon Durchfall bekommst.

Der Apotheker kann nichts für Deine Unverträglichkeit und hat Dich sicher nach bestem Wissen und Gewissen beraten.

Vielleicht gibt es jemanden in Deinem Bekanntenkreis, der das Vitamin-Präparat möchte und es Dir abkauft.

Wenn Apotheker jetzt praktisch ärztliche Funktionen übernehmen, müssten eigentlich die selben Mechanismen greifen wie bei Arztfehlern: Rückmeldung an den Apotheker, Meldung an die Apothekerkammer - ggf. Schadenersatz und Schmerzensgeld.

Was kann der denn dafür, wenn du was nicht vertragst... du hast ein Präparat ohne bestimme Inhaltsstoffe verlangt und ich nehmen jetzt sehr stark an, dass keiner dieser Stoffen darin enthalten ist.

Also nein, du kannst das nicht einfach so zurück geben.

În erster Linie solltest du dich darüber informieren ob die von dir angegeben Kriterien erfüllt wurden, sprich ob die Dinge auf die du gereizt reagierst auch nicht drinnen stecken. Ist dies der Fall so hat die Apotheke deine angefangene Packung wieder zurück zu nehmen, wenn nicht so ist es dein persönliches Pech

Was möchtest Du wissen?