Zu welchem Arzt kann ich gehen, wenn ich meine Hormone checken lassen möchte?

5 Antworten

Wenn die Bestimmung der Hormonwerte ohne medizinischen Grund, also nur auf deinen Wunsch durchgeführt werden soll, kann das jeder Arzt machen, denn du musst es ohnehin privat bezahlen.

Besteht jedoch ein medizinischer Grund (darüber entscheidet allein der Arzt!), musst du mindestens zwei Fachrichtungen aufsuchen: Hausarzt (Schilddrüsenwerte, Corticosteroide, ACTH) und Gynäkologe (Geschlechtshormone). Das liegt daran, dass Vertragsärzte nur bestimmte Leistungen erbringen dürfen. Der Gyn darf auf Kassenkosten nur Hormone bestimmen lassen, die in seinen Fachbereich fallen, und gerade diese darf der Hausarzt nicht bestimmen lassen.

Man kann bei einem Arzt nicht einfach "Die Hormone" untersuchenlassen. Es muss schon ein bestimmter Grund dafür vorhanden sein. Liegt ein solcher vor, kann nahezu jeder Arzt in seinem Fachgebiet eine entsprechende Blutentnahme(natürlich kein Blutbild) veranlassen und diese in einem dafür zuständigen Labor auf die notwendigen Hormone untersuchen lassen.

Wenn du einen Radiologen oder Nuklearmediziner in der Nähe hast, die können das auch.

Frauenarzt. Wenn es nötig und begründet ist, wird er dies veranlassen. Ein Hausarzt könnte dies auch in Auftrag geben, Frauenarzt weiss aber besser Bescheid über Hormone.

Woher weißt du das es eine Frau ist?

@WilliWinzig

Im Profil steht weiblich, brauchte also keine dedektivischen Fähigkeiten ;-)

@WilliWinzig

Kannst ja im Profil nachschauen, manchmal wird man fündig.

Hormone sind in keinem Blutbild drin...

Das sind alles extra Parameter. Musst halt nur einen Arzt finden, der es macht, wenn es keine Indkation gibt oder ihm ne gute Story auftischen.

doch es sind welche drinnen! außer mein Blut ist irgendwie anderst als deines ;-)

@pati2006

Welche Hormone sind bitte im Blutbild??? Im kleinen Blutbild sind Leukos, Erys, Thrombo, HCV, Hb und glaub Retikulozyten. Im großen Blutbild ist das kleine und differenzierte Blutbild drin, also die Differenzierung der Leukozyten, sprich eosinophil, basophil, neutrophil, stabkernig, segmentkernig, monozyten und lymphos.

Wo sind da bitte deine Hormone?

@Nemensis

Was heisst eigentlich Blutbild? Im Blut lassen sich mehr als 1000 Werte untersuchen und feststellen. Und dazu gehoeren auch Hormone.
Wenn man vom kleinen/grossen Blutbild spricht, dann sind halt oft die Untersuchungen von gewissen Standardwerten gemeint, die halt oft gebraucht und untersucht werden. Das Wort Blutbild allgemein steht aber einfach fuer eine Blutuntersuchung, bei der eine Reihe irgendwelcher Blutwerde gemessen werden. Und was untersucht wird, das gibt man dem Labor an. Insofern ist es durchaus auch nicht falsch, wenn man schreibt, dass Hormone in einem Blutbild untersucht werden koennen.

@Franticek

Nein. Das kleine Blutbild enthält die Bestimmung der Konzentration von roten und weißen Blutkörperchen, Blutblättchen, Hämoglobin, Hämatokrit, MCV, MCH und MCHC (Größe, Volumen und Beladung der roten Blutkörperchen).

Im großen Blutbild, auch Differenzial-Blutbild genannt, werden zusätzlich die Unterarten der weißen Blutkörperchen bestimmt.

Was du meinst, ist die Serologie. Hier können ein Vielzahl unterschiedlicher Inhaltsstoffe des Blutserums bestimmt werden, darunter auch Hormone.

Was möchtest Du wissen?