Untersuchen lassen (Veganer)?

5 Antworten

Schaden tut es ja nicht. Alleine um gewissheit zu haben, dass alles ok ist. Das kommt auch in jeder unfreiwillig geführten Diskussion besser ;)

Frag doch einfach mal bei einem Haus/Kinderartztbesuch nach Bluttests, weil du dich vegan ernährst. Das kriegst du dann vermutlich auch kostenlos gemacht.

Und wenn du einen Mangel hast, dann kannst du ja was gegen machen :) Keine Tests zu machen kann mach hibteb los gehen... wäre ja ärgerlich, wenn du später merkst, dass dir seit Jahren irgendwas fehlt.

Viel Glück und Mut!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du dich gesund und ausgewogen vegan ernährst sind keine zusätzlichen Untersuchungen zu dem was man sowieso machen sollte notwendig. Natürlich muss man erst mal wissen wie eine gesunde und ausgewogene vegane Ernährung aussieht. Diese besteht vor allem aus vielen Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten, Obst, Gemüse, Nüsse und Samen. Natürlich kann man zusätzlich auch noch andere Sachen essen, aber diese Dinge sollten der Schwerpunkt sein. Die Hülsenfrüchte und das Vollkorn liefern Kalorien und Proteine mit allen essentiellen Aminosäuren sowie Mineralstoffe. Die Nüsse liefern pflanzliches Fett, und Obst und Gemüse dienen zusätzlich als Vitaminlieferanten.

Vitamin B12 sollte vorsorglich supplementiert werden. Das ist aber überhaupt kein Problem und sogar wesentlich verlässlicher und effizienter. Unabhängig von veganer Ernährung macht es auch Sinn Vitamin D zu supplementieren wenn man nicht genug in die Sonne kommt sowie im Winter. Wenn man kein Jodsalz verwendet, keine mit Jod angereicherten Nahrungsmittel verzehrt und auch nichts isst was aus dem Meer kommt eventuell auch Jod.

Manchmal hört man Eisen sei bei einer veganen Ernährung ein Problem. Dies ist jedoch nicht korrekt. Wenn man es richtig macht hat man sogar eine überdurchschnittlich gute Eisenversorgung. Details zu diesem Thema findet man hier:

https://www.ugb.de/ernaehrungsplan-praevention/eisen-vegetarisch-gut-versorgt/?eisen-eisenmangel

Zusätzlich sollte man darauf achten genug Kalorien zu sich zu nehmen. Manche machen am Anfang den Fehler, einfach nur die tierischen Produkte wegzulassen und die fehlenden Kalorien nicht mit genug pflanzlicher Nahrung auszugleichen. Dann wundern sie sich dass sie abnehmen und sich schlapp fühlen weil sie einfach zu wenig Kalorien zu sich nehmen.

Du hast eine sehr gute Entscheidung getroffen. Eine vegane Ernährung hilft den Tieren, schont die Umwelt, das Klima und die Ressourcen des Planeten und mindert das Risiko für Zivilisationskrankheiten. :-)

Wenn du dich gesund und ausgewogen vegan ernährst sind keine zusätzlichen Untersuchungen zu dem was man sowieso machen sollte notwendig.

dann zeig doch mal ein Ernährungsplan der auflistet welche und WIEVEIL Pflanzen man konsumieren muss um alle essentiellen Nährstoffe damit abzudecken. Bisher kam nur:

vielen Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten, Obst, Gemüse, Nüsse und Samen

aber welche und WIEVEIL hast du vergessen zu erwähnen. Hier die Liste der Essentiellen Nährstoffe an der du dich orientieren kannst:

http://kirste.userpage.fu-berlin.de/chemistry/general/essentielle_naehrstoffe.html

Hallo. Ich denke da geht es weniger um die Vitamine. Die bekommst du aus pflanzlicher Nahrung. Aminosäuren (Eiweise) sind eher das Problem. Da musst halt schauen dass zum beispiel Soja Produkte oder Reis dabei ist in deiner Nahrung. Ansonsten musst du dir keine Gedanken machen. Es hat einen Grund, dass unser Gebiss für pflanzliche und tierische Nahrung geeignet ist ;) frei wahl

Empfehlt ihr mir das ich mich mal untersuchen lassen sollte oder ist das nicht notwendig ?

Ist unbedingt nötig, da vegane Ernährung eine ungesunde Mangelernährung ist. Erst recht für dein Alter absolut ungeeignet und ungesund. Von daher solltest du dringend dich untersuchen lassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kommen die Vitamine denn anderweitig rein? Wenn nicht oder wenn Du Dir unsicher bist, solltest Du Dich zumindest informieren. Das kann auch durch einen Arzt geschehen.

Was möchtest Du wissen?