Unterschied zwischen Yoga und Meditieren.

4 Antworten

Das Wort "Yoga" kommt aus dem Sanskrit ( die älteste bekannte Sprache ) und bedeutet 'Einheit von Bewusstsein, Körper und Umgebung'. 

In der Yoga-Wissenschaft werden verschiedene Wege beschrieben, die für Menschen in verschiedenen Lebensumständen passen. Das Ziel ist die Entwicklung eines Bewusstseinszustandes, in dem der Erfahrende sich in allen und allem wiederfindet.

Man kann entweder vom Körper her kommen, und durch Reinigungsprozeduren und Disziplin nach dem Motto "mens sana in corpore sano" damit auch das Bewusstsein kultivieren oder man kann vom mentalen her auch einen Einfluss auf den Körper haben — oder man kombiniert beide Ansätze:

www.tm-wochenende.de

Der indische Premierminister Modi hat 2014 in der UNO am 21. Juni zum Weltyogatag deklarieren lassen. Er sagte dazu, dass Yoga die Menschen zu ihrer gemeinsamen Quelle führen kann und damit die Basis für ein harmonisches, friedliches Zusammenleben bilden kann. 

Ich praktiziere seit 1976 die Transzendentale Meditation. Diese Meditationstechnik setzt vom mentalen Aspekt her an, sie ist schon von Kindern ab 10 Jahren zu erlernen.

Das Wort "Yoga" bedeutet NICHT "'Einheit von Bewusstsein, Körper und Umgebung'."!

Es bedeutet wörtl. "Joch" im sinne von Asnschirren an Gott; Vereinigung mit ihm suchen. Da jeder Weg zur Gotteserkenntnis als Yoga bezeichnet werden kann, gibt es im Hinduismus zahlreiche Namen für die verschiedenen Yogawege, die den jeweiligen Veranlagungen der nach Gotteserkenntnis Strebenden angepasst sind. .... usw.usf

Quelle: Lexikon der östlichen Weisheitslehren

Am Anfang ist Yoga Spannung, dann Entspannung. Die Meditation kommt später, ist aber nicht der Hauptzweck.

Ja, auch das ist Yoga/kann Yoga sein.

Es gibt viele verschiedene Arten von Yoga, das im Europäischen Raum gängige Hatha Yoga ist dafür da um körper und geist in einklang zu bringen. Man beginnt mit einer Anfangsmeditation, macht dann unterschiedliche Assanas, also Körperliche übungen und beendet wieder mit einer Entspannung/Meditation.

Was möchtest Du wissen?