Unterleibsschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerz / Was kann das sein?

5 Antworten

pardon, aber ich denke, du solltest dir eine überweisung zu einem psychotherapeuten geben lassen! das ist nicht abschätzig gemeint, aber die häufigkeit der untersuchungen (und die gewonnenen ergebnisse) lassen darauf schließen, dass "augenscheinlich" alles ohne befund zu sein scheint. da du aber trotzdem "schmerz und dich belastende symptome" verspürst, wäre eine psychosomatisch erkrankung nicht auszuschließen. auch ein mangel an vitaminen sollte defenitiv ausgeschlossen sein.

Habe bereits eine Überweisung zum Psychotherapeut und im August einen Termin. Eher ist es nicht möglich. Tabletten die mir verschrieben wurde haben es nur noch schlimmer gemacht (Also das waren Tabletten gegen Depressionen) Naja ich versuche wirklich alles vorher auszuschliessen. So kann ich wenigstens meine Angst abschalten dass es was schlimmes ist =)

wenn das dein ernst ist geh lieber mal zum psychologen. kann auch psychisch sein. grade mit dem ´herz bleibt stehen' so etwas bildet man sich auch schnell mal ein. (panikattacke) auf jeden fall zum arzt gehen hast du viel stress oder ein schlimmes erlebnis in der letzten zeit gehabt?

Danke.... das haben bisher auch zwei Ärzte gesagt wobei einer nicht mal untersucht hat.

@carina2407

es ist aber echt wichtig damit mal zum ergotherapeuten oder psychologen zu gehen, mach doch autogenes training. so lernt man seinen körper und seine psychische belastung auseinander zu halten.

meine erfahrung in solchen sachen, teste mal welche lebensmittel du nicht verträgst. meine tochter hatte das selbe, drei jahre lang. alles hat nichts geholfen auch nicht der hinweiss es sei psychosomatisch! bis wir heraus fanden das es die milch ist. wen jemand in einer pfanne etwas mit butter brät. und sie danach in der selben pfanne etwas macht geht's schon los. sogar in bratwürsten hat es milch. es ist echt schlimm. so test gibts überall. ich denke aber das man sie selber zahlen muss. hier in der schweiz ist es auf jeden fall so.

Danke... naja nen Allergitest wollte ich generell noch machen. Ich hoffe die machen das auch auf Lebensmittel. Momentan vermute ich auch noch das es schimmelallergireaktion ist. Da ich momentan in der Wohnung = schlafzimmer schimmel habe. Der Vermieter will unbedingt vom maler wegmachen lassen... naja der ist nun auch schon nen monat da.

Das sind aus meiner Fernsicht vegetative Symptome; aber egal, wie man es nennnen oder diagnostizieren mag: Ärztliche Diagnosen helfen dir hier nicht weiter. Das wäre eine unendliche Geschichte.

Was du dir selbstkritisch beantworten solltest ist, in welcher Lebenslage du dich befindest. Da gibt es Dinge, die an dir nagen und denen du dich nicht wirklich stellst. So muss es nun dein Körper "ausbaden". Denn der Körper lügt nicht. Er handelt nur leider nicht so effektiv, wie du es willentlich könntest.

Also: Überleg einmal ganz vorurteilsfrei für dich, was dich belastet. Da gibt es was, das kann ich aus Erfahrung sagen. Möglicherweise etwas, das dir wichtig ist und du dich deshalb nicht traust, zu verändern. Allerdings: Ohne Veränderung wird deine gesundheitliche Prognose schlecht ausfallen...

Also habe lange schon vorher überlegt, naja das einzige was es in letzter Zeit gab, dass ch eine Entscheidung wegen Autokaufs treffen musste. Ansonsten war alles wie immer.. Komisch alles...

Vielleicht mal eine Psychotherapie machen.

Die Ärzte haben ja sogar an Borreliose gedacht. Und wenn man gar keine organischen Ursachen findet, kann es ja nur die Psyche sein, oder?

Ja mit Borreliose stimmt, wobei mir viele gesagt haben das wäre nur im Nervenwasser zu sehen. Der Arzt aber meinte nein ist auch im Blut. Dann muss man dem wohl trauen.

@carina2407

Doch, doch - die Borrelien werden durch Blutuntersuchungen gefunden.

Katze hat 5 tote Kitten bekommen?

Hallo,

Und ist etwas sehr trauriges passiert...

Wir haben unsere Main coon Kätzin Nala vor einigen Wochen decken lassen, nachdem wir beim TA alles abchecken lassen haben (Blutgruppe, HCM etc.)...

Nun schien alles gut gegangen zu sein und nach 4 Wochen versicherte uns der TA sie schwanger!

Letzten Do dann, also vor 5 Tagen, ging es dann aber plötzlich los und meine Katze lag in den Wehen, obwohl der Geburtstermin erst in 2 Wochen wäre.

Der TA meinte wir sollen abwarten und schauen was passiert.

An diesem Abend verlor sie dann 4 Kitten, alle nackt und tot, alle knapp 40 Gramm schwer.

Am nächsten Morgen sofort zum TA und wir haben Röntgenbild, Ultraschall und eine Blutuntersuchung gemacht.

Ihre weißen Blutkörperchen waren erhöht und sie hatte 40Grad Fieber. Der TA meinte also, eine Infektion wäre Schuld an der Frühgeburt gewesen.. wir haben dann gehofft, dass alle Kitten draußen sind, doch das Röntgenbild zeigte, dass noch 2 Kitten in ihr sind. Auf dem Ultraschall konnten wir sogar noch eine Herzaktaktivität von einem Kitten feststellen. Das es Nala soweit gut ging und der Schwangerschaftswert gut war, meinte der TA, wir sollten abwarten und hoffen dass diese beiden Kitten überleben.

Doch in der Nacht von Fr auf Samstag hat sie ein weiteres Kitten verloren :(

Nala verhält sich aber weiterhin völlig normal, frisst und trinkt und geht aufs Klo.

Heute ist der abschließende TA Termin, wo sie wieder eine Antibiotika Spritze bekommt und wir nochmal ein Röntgenbild machen um zu schauen ob sie nicht doch schon alle verloren hat und wir es bei einem nicht mitbekommen haben.

Hattet ihr sowas schon mal?

Wodurch wird so eine Infektion ausgelöst?

Lg Alina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?