Unangenehmes Thema ansprechen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wichtig ist bei dir unangenehmen themen auf der sachebene zu bleiben. also nur die fakten anzusprechen und nicht auf die emotionale ebene zu gehen.

wenn du etwas emotionales zu klären hast, sprich hauptsächlich in der "ich"-form, verwende nie "man" und nur im notfall "du" in deinen sätzen ("du"-sätze werden schnell als angriff gewertet und dann bist du schon wieder weg vom thema und es wird unangenehm)

da ich nicht weiß, was du genau ansprechen willst, kann ich dir leider keinen konkreteren rat geben.

ich fand die antwort ziemlich gut, danke :-)

@Boganji

danke für den stern! :-)

Zumindest hilft es wenn ich der Person schon einmal im Voraus sage, dass es mir unangenehm ist mit ihr dieses Thema zu besprechen und es mir wichtig ist, dass sie weiß, dass ich nicht ihre Gefühle verletzen möchte.

gute antwort

zu früh wies geht einen passenden zeitpunkt finden - augen zu und durch... :)

gerade Augen zu ist nicht gut bei heiklen und unangenehmen Themen, besser offenen Auges, klar drauflos.

fange so an:
Ich weiss, du wirst mir den Kopf abreissen, wenn ich es dir erzähle aber mir liegt es am Herzen. Es geht um folgendes

das is au gut

wir haben 'n Bekannten, der deckt seinen Trinkkonsum wesentlich über Tee, Whiskey und Wein ab und prompt hat er diesen Mundgeruch, der vom Magen her kommt..... ich bin zu feige, dem das zu sagen, weil, dann müßte ich ja sein Alk-Verhalten mit kritsieren, weil es ursächlich daher kommt und ich denk, das steht mir nicht zu.... Soweit sollte man eigentlich immer direkt mit den Leutzzzz reden und auch alles GERADLINIG ansprechen (dieses "hinterm Rücken" ist soooooo blöd!!!) aber es gelingt halt nicht immer.....

Was möchtest Du wissen?