Gibt es unangenehme Nebenwirkungen bei Head&Shoulders?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hab genau das gleiche Problem, bin auf nivea umgestiegen. Das hilft zwar nur spärlich, ist aber mal ne Alternative um deiner kopfhaut ne Pause zu gönnen. Zusätzlich nehmen ich noch Spülung von der fructis Serie, das hilft. LG

gute Idee das mit Nivea, das werd ich ausbrobieren, danke

@newcomer

habe Nivea gegen Schuppen ausprobiert und schon bei der ersten Anwendung war deutliche Besserung zu spüren. Werde den Rest von Head&Shoulders in den Müll schmeissen denn wirklich geholfen hat es auch nach so langer Zeit nicht. Nochmal Danke für den Rat

Hast Du schon mal was von "Klettenwurzel-Haaröl" gehört? Giebt es in der Apotheke oder Drogerie - ist sehr ergiebig!

Man trägt es Abends auf die Kopfhaut auf und massiert es ein. Aufs Kopfkissen lege man ein Handtuch, damit das Öl nicht die Bettwäsche verschmutzt. Morgens ganz normal die Haare mit einem milden Shampoo waschen.

Anfangs kann man die Kur 2-3 mal wöchentlich wiederholen und dann nur noch bei Bedarf.

Bisher habe ich nur von besten Erfolgen gehört und das auch von "Köpfen", die jahrelang mit diesen chemischen Mixturen gequält wurden!

Versuch macht kluch ;-)

Hi, ich würde damit aufhören und es mal mit dem Weidenrinden Spezial-Shampoo von Rausch probieren. Das ist auch gegen Schuppen, mildert Rötungen und Juckreiz. Ich zahle lieber ein bisschen mehr für ein gutes Shampoo.

danke schön, auch das werd ich probieren :-)

Hallo newcomer,

zunächst einmal möchte ich dir sagen, dass es mich sehr freut, dass du Head&Shoulders schon seit längerer Zeit und sogar über Jahre hinweg verwendest und du dadurch weniger Schuppen feststellen konntest.

Das Brennen auf deiner Kopfhaut klingt jedoch sehr ungewöhnlich und soll natürlich so nicht vorkommen. Allerdings beschreibst du ja, dass du es erst zwei Tage später bemerkst, also nachdem du deine Haare gewaschen hast. Darf ich einmal fragen, ob du deine Haare nach jeder Haarwäsche auch gründlich und mit reichlich lauwarmem Wasser auswäschst? Wie bei allen anderen Shampoos, sollte ein Pflegeprodukt immer sehr gründlich ausgewaschen werden, damit alle Shampoo- und Stylingrückstände von der Kopfhaut entfernt werden. Solltest du also bereits deine Haare immer gründlich auswaschen, aber dennoch ein Brennen verspüren, dann würde ich dir einen Arztbesuch empfehlen, um weitere mögliche Ursachen abzuklären. Aus der Ferne ist dies leider immer sehr schwer zu beurteilen, da ja jeder Mensch auch anders reagiert. 

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen. 

Viele Grüße

Dr. Rolanda J. Wilkerson

Ja und irgendwann hast du komische rote Pünktchen die sich im Verlauf zu komischen Pickeln entwickeln. Dann helfen nur noch Antibiotika und Cortison (falls überhaupt) 

Was möchtest Du wissen?