Umfrage - Habt Ihr Eure Weisheitszähne noch?

Das Ergebnis basiert auf 55 Abstimmungen

Nein, ich habe keine Weisheitszähne mehr ... 38%
Ja, meine Weisheitszähne habe ich noch ... 36%
Ich habe / - hatte überhaupt keine Weisheitszähne ... 15%
Eigene Antwort ... 5%
Ich habe nicht mehr alle Weisheitszähne ... 4%
Ich habe / - hatte mehr als vier Weisheitszähne ... 2%
Andere Antwort / - Sonstige Antwort ... 0%

34 Antworten

Nein, ich habe keine Weisheitszähne mehr ...

Ich hatte 4 Weisheitszähne und die wurden mir damals mit 17 rausgenommen. Zuerst eine Seite und dann 3 Monate später etwa die andere Seite. Beides bei einem Kiefer Chirurgen gemacht. Ich hatte bei beiden malen eine örtliche Betäubung. Das war definitiv nicht so schlimm, wie ich es gedacht hätte. Nachdem die Betäubung nachgelassen hat hat es bei mir noch etwa 3-4 Tage weh getan. Habe genügend schmerztabletten zu Hause. Und Fülle dir Wasser in einen Einmal Gummi Handschuh und packe ihn in dein Gefrierfach. Hat bei mir super geholfen!. Je mehr du von Anfang an kühslt desto weniger dick wird am Ende die Backe. :) viel Glück und Mach dir nicht allzu viele Sorgen

Nein, ich habe keine Weisheitszähne mehr ...

Ich war 15 als ich meine Weisheitszähne rausbekam, und zwar deshalb weil ich relativ große Zähne habe und die beim Rauskommen keinen Platz hatten.

Viele schieben davor Panik, und ich kann Dir ganz sicher sagen: So schlimm ist das gar nicht! Klar ist es jetzt nicht angenehm, aber das hält man aus!

Viele lassen sich da ja mehrere Tage krankschreiben, was ich aber übertrieben finde. Ich war am nächsten Tag schon wieder in der Schule.

Ich hatte eine Betäubung mit der Spritze, aber hatte sie an zwei Terminen rausgenommen bekommen (erst die eine Seite, dann ein paar Wochen gewartet und dann die andere Seite). Am ersten Tag hatte ich nur Haferflocken essen können, am zweiten Tag aber wieder alles andere auch - man muss halt aufpassen dass man nur auf einer Seite kaut, aber sonst geht das problemlos.

Das tut auch kein bisschen weh. Du merkst zwar dass irgendwas im Mund gemacht wird, aber was genau, spürst Du gar nicht. Es kann zwar sein dass das Schmerzmittel ein paar Stunden danach nachlässt, aber Du bekommst dann wahrscheinlich Tabletten die Du in so einem Fall einfach nimmst.

Lass Dich also nicht von den Horrorgeschichten verunsichern! Im Gegensatz zu meiner Beschneidung war das wirklich ein Witz.

Ja, meine Weisheitszähne habe ich noch ...

Ich sehe keinen Grund dazu, sie mir herausnehmen zu lassen, wenn sie noch keine Probleme machen. Vom Platz im Kiefer her ist es zwar ein wenig knapp, aber es könnte passen. Außerdem sind bei vielen Menschen in meiner Familie die Weisheitszähne immer noch nicht herausgekommen (auch bei Senioren) und verursachen keine Schmerzen, daher hoffe ich bei mir auf das selbe.

Auch wenn eine OP im Jugendalter (aus dem ich inzwischen rauskomme) oft einfacher ist, würde es für mich keinen Unterschied machen, da es trotzdem sehr emotional aufwühlend wäre (hatte eine Zahnarzt-Phobie, die eben erst dadurch besser geworden ist, dass ich mir sowas nicht antue). Jeder hat dazu natürlich eine eigene Meinung und ich kann es nachvollziehen, dass viele da lieber auf Nummer sicher gehen, für mich ist es aber nichts.

Nein, ich habe keine Weisheitszähne mehr ...

Nein hab die glaube mit 15 entfernen lassen, weil die seeeehr verdreht gewachsen sind. Und da die noch keine wurzeln gebildet hatten, und ich auch durch die extreme verdrehung keinen schaden an der zahnspange bzw. Dem ergebnis der zahnspange riskieren wollten, mussten sie schnell raus. Auch alle 4 mit einmal. Hatte das bei einem oralchirurgen entfernen lassen und hatte mich mit meiner mutter, die auch in einem zahnärztlichen beruf arbeitet, gut darauf vorbereitet, also kartoffelsuppe fein gekocht und mit babybrei und kühlpacks eingedeckt...

Ich war davor echt aufgeregt, aber das war unbegründet... alles wa sich gespürt habe, waren die spritzen, die ich per handzeichen auch nachgespritzt bekommen habe, nur einen leichten unangenehmen druck gespürt... ein paar stunden danach ist 1000x schlimmer... die erste schmerztablette konnte ich kaum schlucken und danach hat einfach alles wehgetan. Von einer vollnarkose wurde mir von allen seiten abgeraten und ich fande es auch gut so.

Währenddessen, als ein oberer zahn rausgenommen wurde, musste ich mal mit zugehaltener nase durch diese ausatmen und es pfiff dann aus dem loch wo der zahn war raus... ich war erst erschrocken, aber danach fande ichs lustig... hab ja nix gespürt xd manchmal musste ich auch mit helfen die dinger rauszuhebeln in dem ich auf sonen stab beißen musste und die interaktion lenkte bissl von dem gedanken an die op und was er da in meinem mund machte, ab.

Schmerzen hatte ich danach wie hölle, hunger aber irgendwie keinen Appetit, da man kaum etwas in den mund bekommt. Das war echt belastend... durch kühlen wurde es besser, blieb aber richtig unangenehm. Bis das dann richtig verheilt war hat es sicherlich 2 wochen gedauerd, denn sin der 2 woche hab ichs immer noch seeehr beim lachen gemerkt... also nicht mal lächeln ging da noch xd. Das zähneputzen viel auch sehr schwer duch die schmerzen und die schwellung... Hatte danach und dadurch eine kleine Komplikation und ein schnitt entzündete sich... was sehr unangenehm hab ich aber auch überlebt. Also ich sah in der 1. Woche aus wie ein kleiner hamster und habe sogar den spiegel abgehängt xd

Die naben spüre ich manchmal bis heute, nach 4 Jahren... im ende kann man drüber lachen und es war ne krasse erfahrung...

Eigene Antwort ...

War heute beim Zahnarzt und meine müssen auch raus. Dauert bei mir noch 1-2 Monate.

Angst brauchst du nicht haben. Ist jetzt kein großer Eingriff, schlimmstenfalls tut es halt 1-2 Wochen weg und dann ist's wieder gut.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?