Überweisung zum Ostheopathen - Krankenkasse?

7 Antworten

Ruf doch mal Deine KK an und frag sie,w as der O. nachweisen muss, damit die KK übernimmt. Oft können die einem dann im eigenen Postleitzahlenbereich auch fachleute nennen, mit denen sie "zusammenarbeiten".

HAb ich z.B. bei Qigong so in Erfahrung gebracht. Wenn der Trainer da nicht die "richtigen" Qualis vorweist, wird nicht übernommen. aber eben schon,w enn er sie vorweist.. und die haben sie dann meistens auch in einer Liste.

Weiß du zufällig, ob die Behandlung beim Ostheopathen teuer ist?

Bei Überweisung vom Neurologen zum Osteopathen hat meine Krankenkasse (nach Schlaganfall) 100 % der Kosten übernommen. Meine Krankenkasse ist die Knappschaft. Vielleicht liegt es am Grad der Erkrankung.

Wird dich ein Arzt- auch Ostheopath behandeln, oder ein Physiotherapeuth oder Heilpraktiker? Bei letzteren wird jedenfalls nur ein Teil erstattet. Ruf deine Krankenkasse an und lass dir den ensprechenden Osteopathen vermitteln.

Also es ist auf jeden Fall ein Dr. med. Arzt für Orthopäde - aber eben Privatpraxis. Weiß du wie teuer so ein Osteopathe ist?

@Takuya2412

Ich war nur bei einer Heilpraktikerin für Osteopathie, hat 65 € gekostet für eine Stunde !

Meine Krankenkasse bezahlt bis zu 6 Behandlungen 80% der Rechnung .Bin bei der tkk,frag doch einfach mal bei deiner Krankenkasse nach.Alles gute juweda

Bin auch bei der TKK, hab da jetzt nachgefragt. Weiß einer zufällig wie teuer so ein Ostheopathe ist?

@Takuya2412

Meiner nimmt 60 Euro pro Sitzung ,bezahle jedesmal und bekomme dann eine Rechnung .Wenn die Behandlung beendet ist reiche ich alles ein und bekomme dann das Geld aufs Konto gutgeschrieben.

Übernimmt aber nur 60€ pro Behandlung. Die meisten Praxen haben einen Stundensatz von 85€. So dass man pro Behandlung eine Zuzahlung von 25€ hat

Ruf die KK mal vorher an. Bei der TK geht das alles recht problemlos.

Was möchtest Du wissen?