Überweisung zum Hautarzt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage ist ja schon etwas älter, aber immer noch aktuell. Grundsätzlich gilt bei sowas: wenn Du Dir unsicher bist, ruf Deine Krankenkasse an. Auf Deiner Versichertenkarte steht eine (hoffentlich) kostenlose Hotline, die sagen Dir, wie es ist. Aus den kunterbunten Antworten hier siehst Du, dass man solche Internet-Portale bei gewissen Fragestellungen komplett vergessen kann, oder sich am Ende doch wieder eine Antwort aussuchen muss. Also lieber gleich die Krankenkasse anrufen.

Wie alt bist Du denn? Wenn Du bei Deinem Hausarzt keine Praxisgebühr zahlen mußt, kannst Du auch sofort zu einem Dermatologen gehen. Sonst ist es für Dich günstiger, erst beim Hausarzt eine Überweisung für den Hautarzt geben lassen. Dann mußt Du beim Hautarzt nicht nochmal die Praxisgebühr bezahlen! Aber vllt kann Dir Dein Hausarzt auch schon helfen.

Der Hausarzt will nur die "Kopfpauschale" verdienen, wenn man direkt zum Facharzt geht, wird diese dort auch abgerechnet. Ich gehe immer direkt zu den Fachärzten, meine Berichte (z.B. Krankenhaus) sammle ich selbst in einem Ordner, ebenso führe ich Buch über Medikamente. Habe mir vom Krankenhaus verordnete Medis vom Internisten verschreiben lassen (war ohne Überweisung dort)

Nein muss man nicht, direkt zum Hautarzt oder andere Fachärzte - ausser Röntgen - Ich gehe immer nur direkt zu Fachärzte, Hausarzt brauche ich nicht

Am besten du wartest bis mittwoch, dann ist neues Quartal. Versuchs dann einfach auf gut Glück direkt beim Hautarzt. Dann bezahlst du dort die 10€ Praxisgebühr und müsstest eigentlich beim Hausarzt nicht nochmal extra bezahlen. Auf jeden Fall wär's gut die Quittung beim nächsten Hausarztbesuch vorsorglich einstecken zu haben. Falls du dann trotzdem nochmal bezahlen sollst, kannst du dir das dann glaub irgendwie von deiner Krankenkasse wiederholen.

Was möchtest Du wissen?