Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine OP, wenn die Genehmigung der Krankenkasse über ein Jahr alt ist?


16.05.2020, 19:03

Ach ja, bei der Genehmigung ist keine Frist ausgeschrieben


16.05.2020, 19:32

Hab jetzt angerufen und die Kosten werden weiterhin übernommen, weil die medizinische Notwendigkeit immer noch besteht.

4 Antworten

Ich glaube, die Genehmigung muss neu eingeholt werden. Ich glaube solche Sachen verfallen nach einer Weile. So war das jedenfalls bei mir mal mit einer Genehmigung für eine Asthmaschulung und Rehamaßnahme so. Da stand dann aber immer auch drauf, bis wann das eingelöst werden muss. Bestenfalls rufst du einfach mal bei deiner Kasse an und fragst nach.

Bei mir stand bei der Genehmigung keine Frist drauf, deswegen frage ich ja ;)

@oldtowng

Gut, dann ist ja echt alles möglich. Aber ein Jahr ist schon arg lang. Ich bezweifele, dass so Schriebe ewig gültig sind. Ich würde also trotzdem mal bei der Kasse nachfragen. So bist du auf der sicheren Seite und bleibst nachher nicht auf den Kosten sitzen.

Am besten Montag bei der KK anrufen.

Bei Zahnersatz z.B (Brücken, Kronen usw) muß innerhalb von 6 Monaten mit der Behandlung begonnen werden nach Genehmigung......

Ruf doch bei der Krankenkasse an, schildere die Situation und stell denen deine Frage. Ist gar nicht so schwer ;-)

Ich habe halt leider die Sorge, dass bei einer weiteren Antragsstellung diese nicht genehmigt, weil ich immernoch keine OP wahrnehmen konnte

@oldtowng

weiterhin in Unwissenheit darüber zu leben ändert aber nichts daran, ob es noch genehmigt wird oder nicht mehr. Eine Nachfrage deinerseits wird nichts daran ändern, ob es noch übernommen wird oder eben nicht mehr.

Du kannst auch das Krankenhaus (die MDA der Station) Fragen.

Was möchtest Du wissen?