Übelkeit und Schwindel durch Nackenschmerzen?

8 Antworten

Was mir Sorgen macht, ist Deine Nackensteifigkeit. Lass die Schule sein, geh heute unbedingt zum Arzt. Ich muss bei diesen Symptomen an eine Meningitis denken, eine Hirnhautentzündung

http://www.netdoktor.de/krankheiten/meningitis/

Auch ein eingeklemmter Nerv kann diese Symptome verursachen - wie auch immer, lass Dich untersuchen.

lg Lilo


DH. Es ging mir beim Lesen der Frage gleich - spontan habe ich auf die Aussage von wegen höllisch schmerzhafter Nacken reagiert: Eine Hirnhautentzündung? Wenn ja, dann direkt zum Arzt.

Sieht mir mehr nach Grippe oder sowas aus. Die kann ja auch schleichemd kommen, so dass man anfangs nur Nackenschmerzen hat oder einem zwischendurch mal über ist.  Das war bei mir so für eine ganze Woche, dann ist sie erst so richtig ausgebrochen. 

Hallo Nythian,

ob die von Dir genannten Symptome zusammenhängen oder ob sie ursprünglich nichts miteinander zu tun haben, kann Dir auf diesem Wege keiner beantworten. 

Dafür sollte Dich ein Arzt untersuchen.

Manchmal entstehen Muskelschmerzen aufgrund von Verspannungen durch eine einseitige Körperhaltung. Die Ursachen von Schwindel und Kopfschmerzen können sehr vielfältig sein (z. B. zu wenig Flüssigkeit oder ein niedriger Blutdruck),

Wenn Deine Symptome nicht besser werden, sprich am besten erneut mit Deiner Mutter darüber.

Gute Besserung wünscht Dir
Julia
vom Dolormin® Team
www.Dolormin.de/pflichtangaben

Am besten lässt du das mal beim Arzt ansehen .... er kann dir am besten helfen 

Alles gute 

Du solltest besser mal zum Arzt gehen und das checken lassen

Ok. Nur meint meine Mutter dass ich heute hinmuss obwohl ich mich schlecht fühle und sie will nicht zum Arzt. Sie meint das geht auch so wieder weg.

Was möchtest Du wissen?